Donnerstag, 30. Juli 2015

Weihnachtsgeschenke und Herbstklamotten im Juli? Ohne mich!

Woahh…in manch einer FB-Gruppen wird jetzt schon diskutiert, was man für Weihnachtsgeschenke nähen kann oder welche Schnittmuster/eBooks für die Herbstkollektion im Trend sind. Ich kann darüber nur lachen, denn im Juli und nach ettlichen Wochen Hoch(oder eher Höchst)Sommer mag und will ich überhaupt nicht an kalt, Glühwein und Winterklamotten denken.

Nach ein paar kühleren Tagen hier in Süddeutschland startet der Sommer aber ab morgen und somit pünktlich zum Abteilungsgrillfest wieder durch. Und weil mich ein kurzer Temperatureinbruch noch lange nicht vom Sommerklamottennähen abhält, habe ich in letzter Zeit einige Sommer-eBook (z.B. das SummerSpecial von BeeKiddi, Svenja und Livia von Pattydoo, Runa von Lolletroll oder *) geshoppt, die nicht bis zum Sommer 2016 warten müssen. Das Top „Runa“ habe ich bereits 2x (oder eigentlich 3x) genäht - auf eine Tragebild bzw. die Gelegenheit dazu müsst ihr aber leider noch warten. 

Einen kleinen Vorgeschmack möchte ich Euch heute zum RUMS dennoch geben, denn ich war mal etwas experimentierfreudig was das Top "Runa" angeht: Eine Kombination aus dem Vorderteil der „Runa“ („Lolletroll“*, 2x zugeschnitten) und den Rockteilen (Vorder- und Hinterrock) der „Toni“ („Milchmonster“*). Die Träger habe ich aus geflochtenen Jerseynudeln gemacht, den Vorder- und Rückenausschnitt mit selbigen „verschönert“ bzw. den Zopf leicht gedehnt auf die zuvor versäuberten Schnittteile angenäht - die Idee „Jerseyzopf statt Bündchen“ habe ich mir bei einem recht alten aber noch immer schönen Kauftop abgeguckt. Und last but not least einen Jerseynudel-Gürtel (was für eine Arbeit) – für mich als Nicht-Gürtelträgerin bei Kleidern eine absolute Neuheit, aber seit diesem Kleid gefällt mir das richtig gut.

Und jetzt lasse ich endlich Bilder sprechen:





Hier könnt ihr sehen wie ich das "Zopfbündchen" aufgenäht habe bzw. auch dass die Schnittteile vorher mit der Ovi versäubert wurden:
eBook/Anleitung/Schnittmuster: Oberteil „Runa“ von "Lolletroll", Rockteil (verschmälert) vom Raglankleid „Toni“ von „Milchmonster“*
Stoff: Dunkelblauer Jersey mit weißen Streifen (ich weiß ehrlich gesagt nicht mehr ob es Viskose oder Baumwolle ist) vom Stoffmarkt Holland (Karlsruhe 2015) und weißer Jersey von Hilco*
Verlinkt: Rums


Meint ihr am Ausschnitt fehlt noch was? Oder ist das dann eher „too much“? Egal ob mit oder ohne Verzierungen: Schon jetzt liebe ich mein neues Kleid und hoffe noch auf viele Tragegelegenheiten im Sommer 2015! Und hoffentlich kann ich Euch ganz bald ein paar Tragebilder liefern.

Und jetzt gucke ich mal rüber auf den RUMS-Laufsteg und wünsche Euch einen schönen Donnerstag.

Liebe Grüße,
Eure Steffi

Kommentare:

  1. Hallo Steffi,
    jetzt schon über Weihnachtsgeschenke zu diskutieren, finde ich total übertrieben.
    Die kalten ungemütlichen Tage kommen früh genug. Bis dahin genieße ich den Sommer und Sommerkleider. :-))
    Dein Kleid gefällt mir sehr gut.
    Liebe Grüße von Heike

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht toll aus...
    erst mal nähe ich jetzt für GEburtstage... und dann ab September mach ich mir Gedanken über Weihnachten ;-)

    Grüße Sonnenblume

    AntwortenLöschen
  3. Sieht schon mal gut aus, dein Kleid. Ich freue mich schon auf Tragebilder...
    An Weihnachtsgeschenke denke ich auch noch nicht. Bei uns sind erst mal noch viele Geburtstage dran...
    Liebe Grüße
    Christine

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Steffi, dein Kleid gefällt mir so schon mal gut aber mit Tragebilder sieht es bestimmt mega aus.Viele liebe Grüße und noch keine weihnachtsgeschenke nähend trudi

    AntwortenLöschen
  5. Ein hübsches Kleid. So ganz nach meinem Geschmack. Ganz perfekt, so wie es ist. Da fehlt meiner Meinung nach nix mehr.
    LG ella

    AntwortenLöschen
  6. Ein hübsches Kleid. So ganz nach meinem Geschmack. Ganz perfekt, so wie es ist. Da fehlt meiner Meinung nach nix mehr.
    LG ella

    AntwortenLöschen

Es freut mich sehr, Dich als Besucherin/Besucher (und vielleicht als baldige Leserin/baldiger Leser) auf meinen Blog begrüßen zu dürfen. Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar, Tipps und über sonstige liebe Worte.

Bitte sei mir jedoch nicht böse, wenn ich auf Deinen Kommentar nicht antworte - dafür fehlt mir leider meistens die Zeit. Aber jeder veröffentlichte Kommentar zaubert mir ein Lächeln auf die Lippen, das ist garantiert!