Donnerstag, 30. Juli 2015

Weihnachtsgeschenke und Herbstklamotten im Juli? Ohne mich!

Woahh…in manch einer FB-Gruppen wird jetzt schon diskutiert, was man für Weihnachtsgeschenke nähen kann oder welche Schnittmuster/eBooks für die Herbstkollektion im Trend sind. Ich kann darüber nur lachen, denn im Juli und nach ettlichen Wochen Hoch(oder eher Höchst)Sommer mag und will ich überhaupt nicht an kalt, Glühwein und Winterklamotten denken.

Nach ein paar kühleren Tagen hier in Süddeutschland startet der Sommer aber ab morgen und somit pünktlich zum Abteilungsgrillfest wieder durch. Und weil mich ein kurzer Temperatureinbruch noch lange nicht vom Sommerklamottennähen abhält, habe ich in letzter Zeit einige Sommer-eBook (z.B. das SummerSpecial von BeeKiddi, Svenja und Livia von Pattydoo, Runa von Lolletroll oder *) geshoppt, die nicht bis zum Sommer 2016 warten müssen. Das Top „Runa“ habe ich bereits 2x (oder eigentlich 3x) genäht - auf eine Tragebild bzw. die Gelegenheit dazu müsst ihr aber leider noch warten. 

Einen kleinen Vorgeschmack möchte ich Euch heute zum RUMS dennoch geben, denn ich war mal etwas experimentierfreudig was das Top "Runa" angeht: Eine Kombination aus dem Vorderteil der „Runa“ („Lolletroll“*, 2x zugeschnitten) und den Rockteilen (Vorder- und Hinterrock) der „Toni“ („Milchmonster“*). Die Träger habe ich aus geflochtenen Jerseynudeln gemacht, den Vorder- und Rückenausschnitt mit selbigen „verschönert“ bzw. den Zopf leicht gedehnt auf die zuvor versäuberten Schnittteile angenäht - die Idee „Jerseyzopf statt Bündchen“ habe ich mir bei einem recht alten aber noch immer schönen Kauftop abgeguckt. Und last but not least einen Jerseynudel-Gürtel (was für eine Arbeit) – für mich als Nicht-Gürtelträgerin bei Kleidern eine absolute Neuheit, aber seit diesem Kleid gefällt mir das richtig gut.

Und jetzt lasse ich endlich Bilder sprechen:





Hier könnt ihr sehen wie ich das "Zopfbündchen" aufgenäht habe bzw. auch dass die Schnittteile vorher mit der Ovi versäubert wurden:
eBook/Anleitung/Schnittmuster: Oberteil „Runa“ von "Lolletroll", Rockteil (verschmälert) vom Raglankleid „Toni“ von „Milchmonster“*
Stoff: Dunkelblauer Jersey mit weißen Streifen (ich weiß ehrlich gesagt nicht mehr ob es Viskose oder Baumwolle ist) vom Stoffmarkt Holland (Karlsruhe 2015) und weißer Jersey von Hilco*
Verlinkt: Rums


Meint ihr am Ausschnitt fehlt noch was? Oder ist das dann eher „too much“? Egal ob mit oder ohne Verzierungen: Schon jetzt liebe ich mein neues Kleid und hoffe noch auf viele Tragegelegenheiten im Sommer 2015! Und hoffentlich kann ich Euch ganz bald ein paar Tragebilder liefern.

Und jetzt gucke ich mal rüber auf den RUMS-Laufsteg und wünsche Euch einen schönen Donnerstag.

Liebe Grüße,
Eure Steffi

Donnerstag, 23. Juli 2015

Und wieder ein Lieblingskleid

Hallo ihr Lieben, 

wenn der Tag nur mehr als 24 Stunden hätte...dann wäre es aktuell wohl nicht so ruhig hier und auch das mit dem Fotosmachen wäre deutlich unkomplizierter. Meist entstehen die Fotos meiner genähten Sachen nämlich unter der Woche und da in einem ganz engen Zeitfenster zwischen Ankunft daheim und Abendessen – oft auch recht unspektakulär im Garten oder so. Völlige Ausnahmen sind daher Bilder von Wochenendende, wenn ich das eine oder andere bürountaugliche Stück (oder bürotaugliche Stück aber unbürotauglich kombiniert) auch mal tragen kann. Ähnlich "kompliziert" ist das mit dem Schreiben der Posts, die werden (wie auch der heutige Post) oft auch in der Mittagspause verfasst. 

Jetzt aber zu meinem heutigen RUMS-Beitrag, ein weiteres Lieblingskleid aus dem Hause Farbmäusle – mein Kleiderschrank wird in den letzten Wochen nicht nur mit Kleider und Röcke (neu in diesem Sommer: mindestens 12 – eher mehr), sondern auch mit bisher eher wenig vertretenen Farben erweitert:




eBook/Anleitung/Schnittmuster: Oberteil „Schnitt von einem Kaufshirt“, Rockteil (verschmälert) vom Raglankleid „Toni“ von „Milchmonster“*
Stoff: Dunkelblauer Baumwolljersey mit weißen Pünktchen (mit Elasthan) von Dawanda*, rotes Bündchen aus meinem Fundus
Verlinkt: Rums
 

Und bevor ich es vergesse: Mein Chef und seine Frau sind von der Hochzeitsreise zurück und waren vom kleinen Zusatz-Hochzeitsgeschenk (*klick*) begeistert – es freut mich sehr, wenn sich meine Sachen auch in der Praxis bewähren :-)

Euch allen wünsche ich nun einen schönen Donnerstag.

Liebe Grüße
Steffi

Donnerstag, 16. Juli 2015

Alle meine Pünktchen

Na habe ich Euch etwas neugierig auf meinen heutigen Post gemacht? Ganz so spektakulär wie vielleicht erwartet wird´s nicht, aber Pünktchen gehen immer und kaum ein anderes Muster hat es mir so angetan. 

Der Grund? Pünktchen sind meiner Ansicht nach zeitlos,ein bisschen retro (das mag ich in diesem Fall), alterunabhängig und vorallem bekommt man Punktejerseys in jeder erdenklichen Farbe. Normalerweise bin ich ja stofftechnisch kein „Standard0815“-Typ und daher landen meist außergewöhnliche Jerseys im Warenkorb, aber Punkte ziehen mich magisch an: Ob große oder kleine Punkte, ob gleichmäßig verteilt oder willkürlich, ob gegensätzliche oder harmonisierende Farben – Punktejerseys sind einfach unglaublich vielseitig und alles andere als langweilig.


Bevor ich zu meinem eigentlich RUMS-Beitrag komme, hier einmal meine „Pünktchensachen“ der letzten Wochen & Co. – das sind bei weitem nicht alle Sachen, einige habe ich noch nicht fotografiert oder noch nicht getragen:










Und weil ich noch etwas Stoff von meinem Kleid (es gibt leider noch keine Tragebilder) übrig hatte, ist neben einem Rock (Tragebild steht auch noch aus) noch ein Shirt nach meinem Shirtschnitt entstanden.

Als Kombi mit einer weißen Hosen und weißen Schuhe finde ich das Shirt einfach wunderbar und sommertauglich:


 
eBook/Anleitung/Schnittmuster: Schnitt von einem Kaufshirt
Stoff: Dunkelblauer Baumwolljersey mit weißen Pünktchen (mit Elasthan) von Dawanda*
Verlinkt: Rums

 
Sorry für die schlechten Bilder – diese sind im Hotelzimmer in Weiden in der vergangenen Woche entstanden :-)


Ab geht´s damit zum Rums und mal sehen, was die anderen Mädels so zeigen.



Liebe Grüße und Euch einen schönen (bei uns recht heißen) Donnerstag,

Steffi

Mittwoch, 15. Juli 2015

Sommer? Kleid!

Wie versprochen geht´s am heutigen MMM weiter – dieses Mal natürlich etwas für mich und nicht in Minigröße wie gestern ;-)

Eine Geschichte zu diesem Kleid gibt es nicht, denn es ist wirklich alles glatt und ohne jegliche Probleme gelaufen! Tja, das ist bei mir wirklich eine Ausnahme, deshalb erwähne ich das hier einmal :-)

Das Kleid selbst ist mal wieder eine Kombination aus dem Toni-Rockteil und meinem Oberteilschnitt, welchen ich von einem Shirt abgenommen habe und natürlich ist der Stoff mit Punkten. Die Knitter (und meine noch nicht so sonnenerfahrenen Beine) braucht ihr nicht weiter beachten, denn das Kleid hatte zum Fotozeitpunkt schon einen Bürotag hinter sich - ja das "Leid" der Schreibtischtäter ;-) 
Und weil ihr jetzt sicherlich ganz genau auf die Knitter guckt, hier die Bilder (ok ein kleiner Teil...ich brauch immer eine große Auswahl um meine Favoriten auszuwählen) - die sind übrigens beim Kloster in Denkendorf entstanden.




eBook/Schnittmuster/Anleitung: Rockteil und Taillenbündchen vom Raglankleid "Toni" von "Das Milchmonster" (etwas verschmälert), Oberteil von meinem abgenommenen Shirtschnitt*
Stoffe: Jersey und Bündchen von Senci, Karlsruhe*
Verlinkt: MeMadeMittwoch

Diese Schnittkombi sitzt, passt und ist in meiner Wohlfühllänge - der Erfolgsgarant für ein neues Lieblingskleid.
Und jetzt geht es für mich zum MMM-Laufsteg – zum einen um die tollen Sachen der anderen Mädels zu bewundern, zum anderen um mir Inspirationen zu holen.

Liebe Grüße
Eure Steffi

PS: Warum Pünktchen immer gehen? Das lest ihr morgen beim Rums.

Dienstag, 14. Juli 2015

New girl in town

Ganz schön ruhig hier, gell?
Obwohl ich einige Tragebilder habe (die ich Euch gerne zeigen möchte) blieb letzte Woche keine Zeit zum Bloggen. Schuld daran war eine kleine Geschäftsreise in die schöne Oberpfalz. Schön wars dort wirklich, Zeit für den Besuch des dortigen Stoffgeschäfts blieb aber nicht - der Laden hätte erst am Donnerstag wieder geöffnet (ungeschickterweise war ich von Montag- bis Mittwochabend dort).
Die Abende mit den Kolleginnen und Kollegen aus der Logistik in der Weidener Altstadt waren dafür umso lustiger – hier einmal ein Bild, das Montagabend bei bestem Wetter vor dem Besuch des örtlichen Brauhauses (und vor einem langen, gemütlich Abend) entstanden ist:

Meinen Selfieversuch erspar ich Euch lieber ;-)

In dieser Woche möchte ich blog- und linkpartytechnisch wieder durchstarten, deshalb beginne ich heute am Creadienstag und HandmadeOnTuesday mit einer Frida 2.0, die ich für meinen Bruder als Geschenk für eine neue Erdenbürgerin (eine Feuerwehrkollegin wurde Mama) genäht habe. Die Stoffwahl war schnell getroffen („ganz mädchenlike“), genäht war die „Standard-Frida“ fast genauso schnell:
eBook/Anleitung/Schnittmuster: "Pumphose Frida 2.0"  vom Milchmonster*
Größe: 56
Stoffe: Kreativeck, Ostfildern-Nellingen*
Verlinkt: Creadienstag, HandmadeOnTuesday und DienstagsDinge

Dazu haben die zwei (mein Bruder und seine Freundin) ein zuckersüßes Shirt verschenkt, hier die Gesamtkombi – ich bin verliebt:

Auf diesem Wege den frischgebackenen Eltern und der kleinen Mia auch alles Gute vom Farbmäusle.

Euch allen nun einen schönen Dienstag und jetzt gucke ich einmal, was die Mädels so gewerkelt haben.

Liebe Grüße
Eure Steffi

PS: Morgen geht es hoffentlich mit einem sommerlichen Kleid weiter…!

Freitag, 3. Juli 2015

Wenn der Montag ein Freutag war...

Hallo ihr Lieben,

lange habe ich nicht mehr beim Freutag mitgemacht – zum einen fehlte oft die Zeit, zum anderen gab es keine erwähnenswerten Freuden. In dieser Woche möchte ich aber eine wirklich große Freude mit Euch teilen, denn nicht nur das tolle Sommerwetter hat mich strahlen lassen.

Vielmehr habe ich mich selbstbeschenkt: Ein verspätetes Geburtstagsgeschenk zum 30. oder ein sehr verfrühtes Weihnachtsgeschenk – das ist jetzt wirklich Ansichtssache, denn ich habe für meinen 12 Jahre alten Polo Ersatz beschafft bevor mein geliebter Flitzer mich mal auf der Autobahn unvorhersehbar enttäuscht. 
Nicht irgendeine Kiste, sondern eine Nummer größer, schneller, schöner und luxeriöser. Luxeriöser deshalb, weil bei meinem Polo Luxus schon eine Klimaanlage, Zentralverriegelung und elektrische Fensterheber (alles natürlich als Sonderausstattung gegen einen ordentlichen Aufpreis) bedeutete. Heute lacht man darüber natürlich, damals haben mich diese Dinge ettliche Euros mehr gekostet.

Jedenfalls hatte ich jetzt die Qual der Wahl – entschieden habe ich mich für ein Auto vom Münchner Hersteller. Für einen guten Preis gibt es in wenigen Wochen bzw. spätestens Mitte/Ende August einen geräumigen 2er Active Tourer – ein kleiner Sprung für die Menschheit, ein großer Sprung für mich.  Außentemperaturanzeige? Funkfernbedienung? Tempomat? All solche Dinge und noch viel mehr hatte ich bislang nämlich nicht.
Und weil ich am Montag nach Vertragsabschluss so glücklich war (und der Verkäufer auch, weil ich seine Nerven ordentlich strapaziert hatte), gibt´s zum heutigen Freutag dieses Bild von mir - samt Frau Tilda, die ich an diesem Tag zufällig getragen haben:
eBook/Anleitung/Schnittmuster: Frau Tilda von "Hedi näht"*
Änderungen: Etwas schmaler um den Po/die Hüften, gekürzt um 8cm im Vergleich zum Orignalschnitt
Stoff: Jersey vom Kreativeck, Ostfildern-Nellingen*

Verlinkt: Freutag

Euch allen wünsche ich nun ein schönes Wochenende – bei uns sind morgen 40 Grad vorhergesagt. Trinkt genug, cremt Euch ordentlich mit Sonnencreme ein und übertreibt es nicht.

Liebe Grüße
Steffi