Dienstag, 12. Mai 2015

Ich war einmal ein Nachthemd (Teil 1 von 2)

Hallo ihr Lieben,

naja ganz so wie es im Titel steht wars nicht, aber nachdem ich ein Kleid aus dem Stoff genäht hatte (bewährtes Schnittmuster: FrauLiese als Kleid) sah das Kleid wie ein Nachthemd aus und ich fühlte mich irgendwie überhaupt nicht wohl – lag das an den kleinen, regelmäßigen Pünktchen? 
In jedem Fall hatte ich mir das Kleid ganz anders vorgestellt und dieses dann kurzerhand in zwei Teile geschnitten und einen Rock und eine FrauLiese daraus genäht. 
Zu sehen gibt es heute das Shirt (Rocktragebild gibt´s hoffentlich auch bald), wie immer konnte ich mich für kein Bild entscheiden - daher kleine Bilderflut:





eBook/Anleitung/Schnittmuster: FrauLiese von Schnittreif*
Größe: M
Änderungen: vermutlich ein paar cm kürzer als im Schnitt vorgesehen (aufgrund der Aufteilung), kurze Ärmel
Stoffe: Jersey (blau mit pinken Pünktchen) und Viskosejersey pink von INS, Nürtingen*
Verlinkt: Creadienstag

Die Bilder sind übrigens -bitte entschuldigt die nicht optimale Qualität und das nicht gemachte Bett- letzte Woche im Hotelzimmer entstanden und nach einige "Probefotos" ist manch ein Foto auch ganz akzeptabel geworden.

Und auch gegen die Nachthemd-Problematik habe ich zwischenzeitlich bei anderen Punktestoffen ein Rezept gefunden: Ein Taillenband wie bei der Toni, damit es eine Unterbrechung gibt. Diese Lösung wurde zwischenzeitlich 3x getestet und für gut befunden :-)

Euch allen einen schönen, sonnigen und sommerlichen Dienstag - zumindest wir hier im Großraum Stuttgart sollen über 30 Grad bekommen, da wird mein Römö mit den Blumen doch gleich einmal ausgeführt und fotografiert :-) Bilder dazu gibt´s dann bald hier.

Liebe Grüße,
Steffi

Kommentare:

  1. Die Nachthemdproblematik kenne ich nur zu gut :) Nachdem das aber auch schon so manchem Profi passiert ist, kann das wohl schneller passieren als man denkt. Ja, 30 Grad soll es bei uns auch werden, da ich wegen des Kitastreiks daheim bin, habe ich sogar etwas davon. Werde mich wohl im Sandkasten bräunen ;)
    FrauLiese sieht sehr schön aus, blau-rot gehört mit zu meinen Lieblingskombis.
    Hab mir gerade eine Toni mit Taillenband auf deinem Blog angesehen, darin machst du wirklich eine klasse Figur. Deshalb bin ich mir sicher, dass die FrauLiese-Kleider damit auch toll aussehen :)
    Vielleicht kannst du nach Feierabend das schöne Wetter noch etwas genießen.
    LIebe Grüße, Christine

    AntwortenLöschen
  2. Aber es schaut auch getrennt sehr sehr hübsch aus... :-) Ich find das immer wieder toll, wie viele tolle Sachen du für dich nähst :-)

    Liebe Grüße Nunni

    AntwortenLöschen
  3. Du strahlst immer wenn du Frau Liese trägst, deswegen steht sie dir auch so einzigartig.
    Mir gefiel die Variante Kleid auch, aber wohlfühlen sollte man(frau) sich schon. Perfekt gelöst.
    Renate

    AntwortenLöschen
  4. Wow, sieht wirklich super aus! Frau Luise steht noch immer auf meiner todoo-Liste....langsam muss ich mal ran!

    Lg, Gudrun

    AntwortenLöschen
  5. Das Problem des Nichtgefallens nach Vollendung kommt mir bekannt vor; allerdings bleiben diese Projekte bei mir dann ganz tief in meinem Schrank liegen. Deine Lösung ist toll geworden; dein Shirt sieht super aus und steht dir sehr gut.

    LG
    Heike

    AntwortenLöschen

Es freut mich sehr, Dich als Besucherin/Besucher (und vielleicht als baldige Leserin/baldiger Leser) auf meinen Blog begrüßen zu dürfen. Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar, Tipps und über sonstige liebe Worte.

Bitte sei mir jedoch nicht böse, wenn ich auf Deinen Kommentar nicht antworte - dafür fehlt mir leider meistens die Zeit. Aber jeder veröffentlichte Kommentar zaubert mir ein Lächeln auf die Lippen, das ist garantiert!