Donnerstag, 26. März 2015

Steffi und FrauLiese auf dem Stoffmarkt in Karlsruhe

Hallo ihr Lieben,

der 1. Stoffmarkt liegt hinter, der 2. in Ludwigsburg im Juni (mit dem ich ja noch immer liebäugel) vor uns. Einen kleinen Bericht könnt ihr in den nächsten Tagen (dann vielleicht sogar mit Bilder der gekauften Stoffe) hier bei mir lesen.

Mein Stoffmarkt-Outfit zeige ich Euch aber heute schon zum RUMS-Donnerstag. Leider spielte das Wetter insbesondere am Nachmittag am vergangenen Samstag nicht 100%ig (windig, kalt) mit, da bin ich deutlich besseres Stoffmarktwetter in Ludwigsburg im vergangenen November gewohnt. Daher gibt’s auch nur Bilder von daheim, dafür aber wieder mit etwas steffuntypischer Dynamik und inklusiv dem "Versuch" ein Herz mit den Händen zu formen :-)


eBook/Schnittmuster/Anleitung: FrauLiese von Schnittreif*
Größe: M (alle Schnittteile), ohne Saumzugabe  *
Stoff: Hamburger Liebe "Elephant love"*
Verlinkt: RUMS

Achja gekauft habe ich viele Frühlings- und Sommerstoffe - alle in Blau-Türkistönen. Eine liebe Kollegin betont immer wie toll solche Farben mit meinen blonden Haaren und meinen Augen harmonieren würden und recht hat sie. Viele meiner Klamotten sind tatsächlich in typischen „Mädchenfarben“, aber jetzt erweitere ich mein Farbspektrum deutlich – insbesondere für den Sommer finde ich das tolle Farben. Ich hoffe, dass ich die Stoffe ganz bald vernähen, die Sachen dann tragen und Euch zeigen kann.

Und jetzt gucke ich einmal, was die anderen Mädels so gerumst haben.
 
Liebe Grüße und Euch allen einen schönen Donnerstag
Steffi

Mittwoch, 25. März 2015

Geburtstags-Toni oder Toni Nr. 1

Hallo ihr Lieben,

von meiner Geburtstags-Toni und der geplatzten Premiere an meinem Geburtstagabend habe ich Euch ja schon erzählt (*klick*). Endlich kann ich Euch heute meine Toni Nr. 1 zeigen, denn bei der „Tragepremiere“ habe ich nämlich glatt vergessen Fotos zu machen.

Für ein Bild konnte ich mich gestern Abend nach dem Büro nicht entscheiden, deshalb gibt es jetzt alle "für gut befundenen" Bilder - dieses Mal (Premiere!) sogar 2 etwas "steffiuntypische" Bilder, aber seht selbst:




eBook/Schnittmuster/Anleitung: Raglankleid "Toni" von "Das Milchmonster" (Basis-Oberteil mit V-Ausschnitt, geändertes Basis-Rockteil, 3/4-Ärmel)*
Größe: Oberteil und Ärmel 42, Taillenbündchen und Rockteil 40*
Stoffe: Schwarzer Winterjersey von Hilco, gepunkteter Jersey "Nadine" von Swafing*
Verlinkt: MeMadeMittwoch

Die Änderungen sind gleich wie bei Toni Nr. 2 (*klick*). Toni Nr. 3 wird 2cm am Saum und 1cm am Oberteil länger, das Taillenband hingegen 1-2cm kürzer. So sollte es dann auch wirklich 100%ig passen und ich fühle mich dann noch wohler.

Übrigens kann ich mich beim besten Willen nicht entscheiden, ob ich meine tollen gepunkteten Stoffe vom Stoffmarkt für den Frühling/Sommer zu Tonis oder FrauLiese-Kleider verarbeiten soll.
Was meint ihr – welcher Schnitt ist „sommertauglicher“? Welches eBook/welcher Schnitt ist Euer Lieblingssommerkleiderschnitt? Vielleicht schaffe ich es am WE von den Stoffen Fotos zu machen und vielleicht könnt ihr mir dann Entscheidungshilfen geben J Und irgendwann möchte ich auch noch das Kleid „Raphael“ (Lasari Design) und Tiramisu (Cake Pattern) nähen…zunächst aber mit Probestoff.

Und jetzt gucke ich einmal was die anderen Mädels heute beim MMM ausführen. Euch allen einen tollen und hoffentlich ebenso sonnigen Mittwoch!

Liebe Grüße
Steffi

Freitag, 20. März 2015

FrauLiese-Freutag

Hallo ihr Lieben,

na habt ihr die Sonnenfinsternis 2015 auch verfolgt? Ich bin von diesem Naturschauspiel immer wieder beeindruckt, fand die letzte Sonnenfinsternis im August 1999 aber deutlich spektakulärer. Damals -mitten in den Sommerferien- waren wir in Südfrankreich und die Stimmung war freudig, aber irgendwie unheimlich. Das Licht legte sich wie ein Grauschleier über die Gegend und -was mich auch sehr beeindruckte- die Temperatur wurde spürbar frischer. Heute war das nicht so, aber dennoch irgendwie ein Erlebnis.

Neben diesem Highlight und einem tollen Frühlingstag freue ich mich aber noch über den gestrigen 1. Kurzurlaubs- und heutigen 2. Tag. Gestern haben wir einen kleinen spontanten Kurzausflug nach München gemacht. Von uns -wenn alles gut läuft wie gestern- in knapp 2 Stunden erreichbar und ein Bummel auf dem Viktualienmarkt, im Dallmayr und durch die Kaufinger Straße ist immer wieder schön und lecker.
Dabei ist auch ein Bild meiner FrauLiese Nr. 3 entstanden - sorry, ich konnte mich mal wieder für kein Bild entscheiden:




Stoff: Ein Coupon vom Stoffmarkt Holland, Baumwolljersey mit Elasthan (ganz angenehme, leichte Qualität)*
Verlinkt: Freutag

Die (Stretch)Jeans ist zwar nicht genäht, aber erwähnenswert: Diese hat zum letzten Mal in 2012 (Größe 38!) gepasst und jetzt passt sie endlich wieder.

Auf dem Weg zum Parkhaus sind wir dann -nachdem wir tagsüber aus VernunftZeitgründen in keinem Stoffladen waren- zufällig an einem ganz alten Geschäft für Schneiderbedarf vorbeigekommen: Da musste ich rein! Und wurde auch gleich fündig: Ein toller Strukturjersey in türkis und somit perfekt für ein Sommershirt. Und ein dunkelblauer Viskose-Elasthan-und bissle Polyester-Strickstoff, der wird wohl im Herbst zu einem Kleid und einem Shirt oder einer Strickjacke verarbeitet.

Auch heute lacht die Sonne hier rund um Stuttgart und morgen geht´s zum ersten Stoffmarkt im Jahr in Karlsruhe. Alle erforderlichen Vorbereitungen wie durchschnittliche Stoffpreise im Internet (für Stoffe, die ich für meine Frühlings- und Sommerkollektion unbedingt haben will) oder erforderliche Stoffmengen sind abgeschlossen, sodass es morgen losgehen kann.
Ich stelle mich wieder auf ein paar schöne Jerseystoffe, viele "kampfbereite und aggressive" Nähmädels samt Trolleys (wie ich die Dinger auf dem Stoffmarkt hasse!) und weniger Geld im Geldbeutel ein, aber schließlich ist der Stoffmarkt nicht jedes WE und daraus entstehen dann ja auch schöne Kleidungsstücke. Und wieder einmal etwas mehr Geld als geplant ausgegeben hat, dem hilft vielleicht dieses kleine Ausrede um das Gewissen zu beruhigen: Wenn man die tollen Stoffe vom Stoffmarkt vernäht, kauft man weniger Kaufkleidung und spart dabei noch (*lach* wenn es nur so wäre) ;-)
Passend zum "Event" wird auch meine FrauLiese Nr. 4 aus dem HHL Elephant love-Stoff ausgeführt und dann ist meine "FrauLiese-reiche" Woche auch vorbei.

Euch wünsche ich ein tolles und sonniges Frühlingswochenende.

Liebe Grüße
Steffi

Donnerstag, 19. März 2015

Gut geKLEIDet mit FrauLiese

Hallo ihr Lieben,

zunächst vielen lieben Dank für all Eure Kommentare zu meiner gestrigen MMM-FrauLiese Nr. 6 (*klick*). Ich hatte ja schon angedeutet, dass es neben FrauLiese Nr. 3 und 4 auch eine Kleidvariante also quasi Nr. 5 geben wird und nachdem ich gestern a.) in absoluter „Kleidlaune“ war und b.) das Wetter nach einem Kleid schreite, wurde mein neues Kleidchen (die Idee zur Verlängerung habe ich bei Danie/Henne Prülla hier gesehen *klick* und für toll befunden) gleich einmal ins Büro ausgeführt. Neben einem riesigen "Wow" daheim, erhielt ich von 2 meiner Kollegen und meiner Kollegin Anja prompt Komplimente zum Kleid und der darinsteckenden Person :-)

Der Tragekomfort ist –wie bei all den anderen FrauLiese- natürlich hervorragend, absolut bequem und gleichzeitig schick. Als Basis für die Verlängerung habe ich das vordere und hintere (schmälere) Rockteil meiner Toni genommen, dieses nochmals etwas verschmälert und deutlich gekürzt. Zu diesem Kleid finde ich passt ein eher schmaleres Rockteil und "schlabbrig" mag ich es seit meiner Abnahme ja auch nicht mehr - Frau darf schließlich zeigen was sie hat, oder?

FrauLiese in Kleidform könnt ihr nach dem Sommer auf meinem Blog wohl nicht mehr sehen, denn der Schnitt hat es mir wirklich angetan (ich sehe das genauso wie Blimi mit ihrem Kommentar zu FrauLiese Nr. 6!) und deshalb wird es noch einige sommertaugliche Modelle geben. Das ich ganz bald das eBook "FrauLuise" (ärmellose FrauLiese) für den Sommer brauche, muss ich jetzt hier nicht erwähnen. Gerade das angedeutete gewickelte Oberteil der beiden Schnittmuster zaubert ein wunderschönes Dekolleté und sieht zudem noch interessant aus. Und gerade auch die körpernahe Form finde ich persönlich prima und macht das Oberteil oder Kleid –egal ob aus Baumwoll- oder Viskosejersey- zu einem richtigen Wohlfühlteil.

Das Kleid ist übrigens aus einem Viskosejersey (darunter trage ich allerdings ein Unterkleid um unschöne Wäscheränder & Co. unsichtbar zu machen und "damit sich´s besser anfühlt") entstanden, der eigentlich ein Wasserfallshirt hätte werden sollen. Zufällig habe ich diese noch auf meinem Bügelstapel am Wochenende entdeckt und mit Mühe und Not das Kleid herausbekommen (der Stoff war sicherlich nicht länger als 1,5m). Daher hat der Stoff auf nur für eine Ärmellänge zwischen Kurz- und ¾-Arm gereicht, was aber fürs Frühjahr und Büro perfekt ist :-)
Und da ich mich mal wieder für keines der 4 Bilder entscheiden konnte, gibt´s einfach alle 4:




eBook: Kleid basierend auf FrauLiese von Schnittreif*
Stoff: Viskosejersey aus dem Hause Hilco*
Verlinkt: RUMS

Bilder von mir mit Hausschuhen habe ich -obwohl die wirklich hübsch sind- Euch erspart und draußen wars leider schon zu dunkel für "Outdoor"-Fotos, wobei sich der tolle Sonnenuntergang und das entsprechende Licht sicherlich gut gemacht hätten. Naja, das nächste Mal eben. Vielleicht auch schon morgen mit FrauLiese Nr. 3 :-)

Und jetzt gucke ich einmal was beim RUMS sonst noch so gewerkelt wurde.

Liebe Grüße,
Steffi

PS: Post Nr. 8 im März - wow, diesen Monat bin ich ja wirklich näh- und blogtechnisch sehr fleißig :-)

Mittwoch, 18. März 2015

FrauLiese Nr. 6

Hallo ihr Lieben,

ihr lest richtig - am Wochenende sind so einige FrauLiese (insgesamt 4 wenn man das Kleid mitrechnet) entstanden und gleichzeitig habe ich ordentlich Stoffabbau betrieben. Insgesamt also ein richtig erfolgreiches Wochenende und wieder viel Platz für neue Frühlings- und Sommerjerseys, denn nächsten Samstag ist Stoffmarkt in KA. Als überzeugte Schwäbin gibt es für mich nur wenige Gründe in diese nicht wirklich schöne Stadt –sorry an alle Karlsruherinnen- zu fahren: Den Zoo, Stoffmarkt und ein großer Nähladen :-)

Achja an dieser Stelle muss ich auch zugeben: Wenn mir ein Schnittmuster gefällt, dann nähe ich das in einer bestimmten Zeit bis zum Umfallen…aktuell ist das so mit dem eBook „FrauLiese“ von Schnittreif. Eine Anleitung? Brauch ich nicht mehr und genau aus diesen Gründen war am Wochenende „FrauLiese“-Zeit: Schnelle Erfolge, ein gut sitzendes Schnittmuster und kein unnötiges Schnittmusterkleben & Co.

Vielleicht fragt Ihr Euch und wo ist Nr. 3, 4 und 5? Die zeige ich Euch bei Gelegenheit sobald ich davon Tragefotos habe, jetzt aber erst einmal Nr. 6:



eBook: FrauLiese von Schnittreif*
Stoff: Viskosejersey in dunkellila von "Wagner" in Ludwigsburg*
Verlinkt: Me Made Mittwoch


Die Bilder sind mal wieder abends nach dem Büro und dem Wocheneinkauf in einer schnellen Aktion bei uns daheim entstanden...wieder einmal sorry für den etwas müden Blick. Mit tollen Outdoor-Fotos und Fotoshootings kann ich nicht dienen, ich wüsste noch nicht einmal wann ich die machen sollte und unter der Woche bin ich fast nie bei Helligkeit daheim. Ihr müsst also weiterhin mit solchen "Fast-Fotos" leben ;-)
Mit meiner FrauLiese Nr. 6 bin ich sehr zufrieden, auch wenn sie etwas anders als mit "normalem BW-Jersey" fällt - sie trägt sich aber in jedem Fall hervorragend und auch die Farbe gefällt mir sehr.
Und weil ich recht viel Stoff noch übrig habe, wird es ganz sicher auch ein weiteres FrauLiese-Kleid hieraus geben.

Und jetzt gucke ich einmal, was all die anderen MMM-Mädels heute so aus- und vorführen.

Liebe Grüße
Eure Steffi

Freitag, 13. März 2015

Freu, freu, freu

Warum ich mich so freue? Weil es in der letzten 2 Wochen einfach gute Gründe gab.

Der Kleinen einer Kollegin konnte ich zu Beginn dieser Woche eine Freude machen, indem ich ihr einen Delfinkalender (den ich selbst beim Einkaufen geschenkt bekommen habe) geschenkt habe.

Dann sind da noch die zwei Ratten ("Socke und Fetti") meiner Kollegin Daniela, die in einer Box voller Stoffreste -gesponsort vom Farbmäusle- (die so klein sind, dass diese keine Verwendung bei mir mehr finden und eh im Mülleimer gelandet wären) auf Leckerlisuche gehen durften. Die liebe Daniela hat mir zwei Fotos überlassen, die ich hier zeigen darf (vielen Dank nochmal):



Am letzten Wochenende gabs auch was für mich: Ein neues Kleid, einen neuen Jeansrock und eine Übergangsjacke - alles Kaufkleidung, aber in mind. 2 Größen kleiner als vor einem guten halben Jahr.

Und last but not least freu ich mir ein Loch in den Bauch über den Stoffmarkt nächste Woche in Karlsruhe. Warum Karlsruhe wenn ich doch aus dem Großraum Stuttgart bin? Tja, der Stuttgarter Stoffmarkt ist zwar im April aber an einem Freitag (wie doof ist das denn als Berufstätige) und in Ludwigsburg wäre er erst im Juni - hey, das geht man überhaupt nicht. Schließlich bin ich noch mitten im Nähen meiner Frühlings- und Sommerklamotten und habe doch überhaupt keine Stoffe *lach* Ok, zumindest keine Sommer- und Frühlingsstoffe oder zumindest nicht in Shirt- oder Kleidlänge. Dabei habe ich soooo viele Ideen was ich mir alles nähen möchte, nur die liebe Zeit macht mir da vermutlich einen Strich durch die Rechnung:
  • ganzzzz viele "FrauLiese"
  • natürlich auch ganz viele Tonis, Wickelkleider und eine FrauLiese als Kleid
  • dazu noch das Shirt bzw. Kleid "Raphael", das erst diese Woche erschienen ist und das Kleid "Kore" ebenfalls von Lasari Design
  • und natürlich wird es auch Römös und Jerseyröcke geben
Wie ihr seht habe ich mir so einige Dinge vorgenommen - doof nur, dass ich nur sonntags nähen kann. Dabei schwirren mir tagsüber unendlich viele Ideen im Kopf, aber abends ist zum Nähen auch keine Zeit mehr. Zum Glück ist der Sommer noch weit entfernt und vielleicht schaff ich das alles ja tatsächlich noch bis das Thermometer über 25 Grad klettert.

Euch allen schon jetzt ein tolles Wochenende und jetzt gucke ich einmal über was die Blogger-Gemeinde sich sonst noch so freut.

Liebe Grüße
Steffi

Donnerstag, 12. März 2015

Frühling? Ja bitte!

Hallo ihr Lieben,

am vergangenen Sonntag war nicht sehr viel Nähzeit übrig, aber dennoch wollte ich den Sonntag als einziger Nähtag in der Woche nicht untätig verbringen.
Beim letzten Stoffmarkt im Herbst in Ludwigsburg hatte ich mir einige Coupon-Kombis mitgenommen, die definitiv frühlingshaft waren und nur auf ihren Einsatz gewartet haben. Nunja, der Frühling hat am letzten Wochenende bei uns wirklich einen Besuch abgestattet, sodass ich mir 2 von 3 Kombis als Loops ganz nach dem Motto "Ein Loop geht immer" vernäht habe.
Wie ihr wisst mag ich es bunt, denn ich bin kein Kind von Traurigkeit und finde gerade im Frühling und Sommer macht es uns die Natur farblich doch auch vor.
Jetzt aber genug gelesen und geschrieben, hier sind meine Frühlingsloops Nr. 1 und 2:



eBook/Schnittmuster/Anleitung: -
Größe: 1,40 x 0,25m (inkl. NZ)
Stoffe: alle vom Stoffmarkt Holland
Verlinkt: Rums 

Loop Nr. 2 hatte schon seine Büropremiere und ist irgendwie auch mein heimlicher Favorit. Nr. 1 gefällt mir aber auch sehr gut - sonst hätte ich diesen sicherlich nicht genäht ;-) Nr. 3 reiche ich Euch am nächsten Wochenende nach :-)

Und jetzt gucke ich einmal, was sich die anderen Mädels so genäht, gehäkelt oder sonst noch haben.

Liebe Grüße
Steffi

Dienstag, 10. März 2015

Ich kuschel nur daheim

Hallo ihr Lieben,

vielleicht habt ihr den Trend bei einigen Näh-Gesichtsbuchgruppen im Februar (?) auch verfolgt: Jeder war vom "MyCuddleMe"-Fieber infiziert. Auch ich als ich die Kinderjacke im Januar gesehen und mich riesig gefreut hatte, dass es eine Damenversion geben wird. Glücklicherweise hatte ich noch einen 5€-Gutschein als Entschuldigung von AfS und daher war das eBook quasi for free. Der passende Stoff war daheim noch vorrätig, das Schnittmuster schnell geklebt und etwas gekürzt.
Leider wird meine MCM aber wirklich nur eine Version für daheim, denn ich fühle mich daheim in ihr sehr wohl, aber ausgeh- oder bürofähig ist diese an mir nicht. Warum? Ich habe keine Ahnung. Obwohl ich bereits Größe 38 genäht habe, ist sie mir überall einfach zu groß (dafür aber schön kuschelig) und zu unförmig. Ich mags halt eher körpernah :-) Bei der entsprechenden Gesichtsbuchnähgruppe habe ich auch schon ganz andere Modell gesehen, an anderen Mädels gefällt mir die MCM nur halt an mich nicht.
Dafür habe ich jetzt eine sehr kuschelige Jacke für daheim oder für laue Sommernächte, wenn man auf einer Grillparty ein dünneres Jäckchen braucht - sowas hatte ich tatsächlich bisher nicht :-)

Aber hier jetzt erst einmal meine MCM:


eBook/Schnittmuster/Anleitung: MeCuddleMe von Schaumzucker*
Größe: M (38/40)
Stoffe: Sommersweat in lila/pflaume, Punktejersey "Nadine" von Swafing*
Verlinkt: Creadienstag

Auf der Puppe hängt sie wohl etwas schief, ist tatsächlich natürlich nicht so und vielleicht bekommt die MCM in Gr. 36 nochmal irgendwann eine Chance.
Jetzt bin ich erstmal auf der Suche nach einem schönen körpernahen Jäckchen. Ich bin bisher auf einen sehr schönen Bolero bei Dawanda und auf ein Jäckchen von Lasari Design gestoßen, eine davon wirds wohl werden. Aber vielleicht habt ihr ja noch einen Tipp für ein Jäckchen, das nicht zu lang und eher enger ist?

Achja den Kommentar meines Freundes möchte ich Euch nicht vorenthalten: "Hmm...das ziehst Du aber nur daheim an, oder?" Nunja...er hatte recht :-)

Liebe Grüße und Euch einen schönen Creadienstag,
Steffi

Sonntag, 8. März 2015

Zu Gast bei...I.N.S Industrie Näh Service (Nürtingen)*

Hallo ihr Lieben,

eigentlich kenn ich all die Stoffläden (egal ob gut oder weniger gut) in meiner Umgebung, aber am Samstag betrat ich tatsächlich Neuland, denn Jutta (die Mutter meines Fruends) hatte in einer kostenlose Zeitschrift die Anzeige des I.N.S in Nürtingen entdeckt und dabei sofort an mich gedacht.
Die Internetseite sah vielversprechend aus - den Laden selbst kannte ich noch nicht, wäre aber bei einer Suche nie auf die Idee gekommen, dass dies ein Stoffladen für Privatleute wie mich ist. Nachdem der Laden in zwei Nähgruppen (BaWü und Großraum Stuttgart) beim Gesichtsbuch auch niemand bekannt war dachte ich, dass ich diesen dann doch mal testen und meine Erfahrungen berichten müsste. Am gestrigen Samstag war es dann soweit.

Lage/Parken/erster Eindruck
Der INS Industrienähservice befindet sich im Gewerbegebiet "Hohes Gestade" unweit des großen Männer-"Spielzeugherstellers" (Akkuschrauber, Bohrmaschinen & Co.) und ist über die A8 und B313 gut erreichbar. Parkplätze gibt es auf dem Gelände einige, an der Straße vorne könnte man sicherlich auch noch parken.
Der Außeneindruck (lasst Euch davon bitte nicht abschrecken - und deshalb gibts davon auch kein Bild von mir) lässt 1. nicht auf einen Stoffladen schließen und ist 2. nicht wirklich einladend. Eigentlich hätte mich der Eindruck schon abgeschreckt, denn für mich ist Einkaufen auch eine Sache des Wohlfühlens. Nachdem wir durch eine unscheinbare Tür gingen (davor war zum Glück ein "Eingangsschild", sonst hätten wir das wohl nicht gefunden) eröffnete sich uns ein kleines Stoffparadies und ein wirklicher Geheimtipp, für den sich die Fahrt lohnt!

Sortiment
Das Sortiment umfasst Kurzwaren und Zubehör jeglicher Art, Nähmaschinen (Elna), Wolle und -natürlich- Stoffe. Und da ist die Auswahl wirklich groß: Deko-, Möbel- und Bekleidungsstoffe in Hülle und Fülle erschlagen einen förmlich. Mein Fokus lag eindeutig auf Bekleidungsstoffe: Es gibt jede Menge Jerseys aus unterschiedlichen Materialien, ein paar Cordstoffe, Fleece und ganzzzzz viele wunderschöne Baumwollstoffe, die den Geldbeutel oder die EC-Karte weinen lassen. Neben kleineren Herstellern sind auch bekannte Namen wie Swafing oder Tante Ema vertreten. Hier sollte jeder fündig und glücklich werden, denn der größere Verkaufsraum ist bis fast unters Dach voller Stoffe!

Der persönliche Eindruck
Mit dem Eintreten in den Laden fühlte ich mich im 7. Stoffhimmel, die nicht aufdringliche aber sehr freundliche Art (obwohl wir 30 Minuten vor Ladenschluss erst gekommen sind) der Verkäuferinnen unterstütze dies natürlich. Die überdurchschnittliche und sehr vielfältige Auswahl verbunden mit moderaten und fairen Preisen sind für mich Gründe, auf jeden Fall wieder einmal hinzufahren (zumal wir nur max. 25 Minuten entfernt wohnen) und abgesehen vom äußeren Eindruck (der täuscht) ist der Laden ein wirklicher Geheimtipp. Und solltet ihr noch nicht nähen können und es lernen wollen, es werden auch Kurs angeboten.

Für alle, deren Interesse ich jetzt geweckt habe gibt´s alle weiteren Informationen zum Industrie-Nähservice hier:
I.N.S Industrie Näh Service GmbH
Hohes Gestade 9
72622 Nürtingen

www.stoffe-fabrikverkauf.com

Liebe Grüße und allen einen schönen Sonntag,
Steffi

Freitag, 6. März 2015

Geburtstagstasche im Einsatz

Hallo ihr Lieben,

viel zu lange habe ich Euch -mal wieder zeitbedingt, denn die ist gerade sehr rar- diese Bilder von meiner Kollegin Annika (ihr erinnert Euch an die Geburtstagswendy? Falls nicht *klick*) vorenthalten...ihre Geburtstagswendy im Einsatz und farblich passend (Zufall) ihre Sportschuhe:


 
Es freut mich sehr, dass sie die Tasche nutzt und sehr mag und bei der Farb- und Stoffkombi kann und darf der Frühling doch endlich kommen, oder?
 
Aber das soll in dieser Woche nicht der einzige Grund sein, sich zu freuen: Nach einem 6-wöchigen (!) Gewichtsstillstand konnte ich vergangenen Sonntag eine Abnahme von 1,2kg verzeichnen. Viele Klamotten "von früher" (d.h. von vor 4 Jahren) passen wieder und ein längst vergessenes Strickkleid (gekauft im November 2011 und nie getragen -> Zettelchen war noch dran) kann ich auch wieder tragen und wurde am Dienstag gleich ins Büro ausgeführt. Aber auch die Büropremiere meiner 2. FrauLiese (gestern beim RUMs gezeigt *klick*) und das bevorstehende Frühlings-Wochenende (die Sonne strahlt ihr gerade schon um die Wette) zauberte und zaubert mir ein Lächeln ins Gesicht.
 
Ich wünsche Euch allen ein tolles und hoffentlich ebenso sonniges Wochenende und einen schönen Freutag.
 
Liebe Grüße
Steffi

Donnerstag, 5. März 2015

FrauLiese Nr. 2 oder besser etwas später als heute überhaupt nicht mehr

Hallo ihr Lieben,

endlich habe ich einmal einen Stoff verwendet, welchen ich extra für „das Projekt“ gekauft hatte. Und dann lag er (bereits gewaschen) auf meinem Bügelstapel und wartete auf seinen Einsatz, der sich aufgrund meines „Streifenstoffrespekts“ verzögert hat. An einem Sonntag Mitte Februar wollte ich mich aber auch an diese „Herausforderung“ (und an FrauLiese Nr. 2, aber dieses Mal eine Nummer kleiner) wagen – eigentlich etwas aus der Not heraus, da kein anderer oberteil- oder kleidgeeignete Stoff verfügbar war.
Also mal ehrlich: Wenn man will, dass sich die Streifen nahezu exakt treffen, dann ist schon allein das Zuschneiden (ich sag mal nix zum Abstecken und Nähen) eine kleine Herausforderung, die ich aber gemeistert habe. Das akribische Abstecken hat sich aber gelohnt: Nahezu alle Streifen am gesamten Oberteil treffen aufeinander (fragt mich bitte nicht wie viele Nerven und Geduldsfäden mir bis zu dieser Erkenntnis abhanden gekommen sind!), an der Armkugel kanns logischerweise ja auch nicht 100%ig passen, das ist aber auch bei Kaufshirts so.

Hier jetzt die Bilder - ich hätte noch unendlich viele Bilder anhängen können, da ich mich einfach nicht entscheiden konnte:



eBook/Schnittmuster/Anleitung: FrauLiese von Schnittreif*
Größe: M (alle Schnittteile), Änderungen siehe unten
Stoffe: Jersey "Campan" in petrol/pink (jeweils unterschiedliche Streifung) von Hilco*
Verlinkt: Rums und Lieblingsstück4me

Sorry für die schlechten Bilder, die sind am Montagabend nach einem langen Bürotag noch kurz daheim "auf die Schnelle" entstanden. Ich hoffe ihr konnt meine FrauLiese Nr. 2 dennoch erkennen - meine Müdigkeit und das nicht mehr 100%ige MakeUp bitte ich daher zu entschuldigen.

Insgesamt finde ich FrauLiese Nr. 2 in Größe M deutlich besser und figurbetonter (wie es die liebe Hanne -Frechmopsi- geschrieben hat: „obwohl du bei deiner Figur wirklich betonter tragen kannst“). Jetzt sieht man auch richtig schön die Wickeloptik und meine –bis vor über einem halben Jahr nicht vorhandene- Taille :-)

Folgende Änderungen habe ich im Vergleich zum eBook gemacht:

- Ärmel auf 3/4-Länge gekürzt
- Keine Saumzugabe, da Länge (nachdem ich 2cm zum Saum umgenäht habe) so perfekt passt
- Länge des Halsbündchens auf „Jerseygegebenheiten“ angepasst, kann beim nächsten Mal aber noch 1cm länger werden

Bei FrauLiese Nr. 3 werde ich das Halsbündchen wieder schmaler (wie bei Nr. 1) machen, das hatte ich bei Nr. 2 völlig verschwitzt.

Ihr merkt, neben dem Raglankleid „Toni“ von Das Milchmonster und dem „Basic Wickelkleid“ von Ki-ba-doo habe ich einen neuen Lieblingsschnitt gefunden. Die Anzahl an FrauLieses in meinem Kleidungsschrank wird ganz sicher schlagartig ansteigen: Für´s Frühjahr in ¾-Ärmel-, für den Sommer in Kurzarmlänge und fürs Wochenende (im Büro nicht möglich) ärmellos…deshalb werde ich mir ganz sicher auch FrauLuise (ärmellose Version) noch kaufen.

Und jetzt gucke ich einmal, was all die anderen RUMS-Mädels so genäht haben.

Liebe Grüße und noch einen schönen Donnerstagabend
Steffi