Donnerstag, 25. Dezember 2014

J(ust)I(n)T(ime)-Weihnachtsoutfit

Hallo ihr Lieben,

etwas betrübt nehme ich heute am 1. Weihnachtsfeiertag beim Rums teil. Warum? Weil unsere liebevoll genähten, gebastelten, geplotterten und gestempelten (und rechtzeitig versendeten) Weihnachtskarten entweder von der Post verschlampt wurden (wobei das eigentlich bei so vielen verschiedenen Orten fast nicht sein kann) oder die Empfänger nicht einmal Weihnachtsgrüße per Mail versenden können...schade :(

Wenn man von der Weihnachtskartenmisere mal absieht, dann war der gestrige heilige Abend bei meinen Liebsten lecker, gemütlich und unheimlich schön. Traditionell gibt es bei uns als Vorspeise eine Leckerei aus der Heimat (Slowakei) meiner Mama ("Paganseln" - das schreibt man garantiert nicht so...ich habs mal geschrieben wie man es spricht), die sie gestern mal wieder genauso gut zubereitet hat wie meine Oma es bis vor einigen Jahren tat. Nach dem Fondue war dann die große Bescherung gefolgt von meinem Adventstiramisu und einem gemütlichen Ausklang des Abends.  
Vielen Dank liebe Mama, lieber Papa und Chris für diesen schönen Abend - ich habe Euch ganz arg lieb!
Meine Eltern und ich
Selfie mit meinem Bruderherz Christian
Gestern Nachmittag/Abend war dann auch die Premiere meines Weihnachtsrocks. Eigentlich hätte alles ganz schnell gehen können - eigentlich. Hätte ich mich nicht VERmessen und die falsche Größe angepeilt, dann hätte der Rock wohl bereits am Sonntag gepasst. Aber wie es so ist wenn man "schnell schnell" etwas machen möchte. Letztendlich war der Rock am Sonntag zu weit und eine Falte bildete sich, wo keine sein sollte (ganz weg bekommen habe ich diese leider nicht...).
Ziemlich frustriert habe ich am Montag dann das Schnittmuster nochmals abgezeichnet, meinen Maßen entsprechend korrigiert und ausnahmsweise ein Nesselmodell genäht, das auch schon ganz gut passt. Eine weitere Änderung und Nesselmodell später war der Rock nahezu perfekt (wobei ich sagen muss, dass ich meinen 100%igen Perfektionismus an selbst genähte Kleidung abgelegt habe - Kaufkleidung ist schließlich auch nie perfekt).
Am Dienstag habe ich dann den Rock genäht, mit dem Reißverschluss gekämpft (normalerweise machen mir Reißverschlüsse keine Probleme), einen zusätzlichen Verschluss eingenäht und ja, jetzt ist er fast perfekt. Angesichts der Zeit und meiner Ungeduld muss ich mit einer Falte leben - vielleicht hat von Euch ja jemand eine Idee wie ich die wegbekomme? Denn ich bin mir sicher, dass es ganz schnell ein 2. Modell geben wird (trotz dass es bald dank meiner Abnehmerei nicht mehr passen wird)...
In dem Rock habe ich mich gestern Abend sehr wohl und einfach schön gefühlt - das sieht man auch, oder? Vielleicht liegt das zwischenzeitlich auch an den 9,4kg (seit Mitte August) weniger? Nach einer 2-wöchigen Stagnation hat das Gewicht einen Schnaggler nach unten gemacht und ich bin super happy - quasi mein persönliches Weihnachtsgeschenk.
Nun möchte ich Euch aber nicht weiter auf die Folter spannen:



Schnittmuster/Anleitung: Rock "Römö" von Schnittreif via Farbenmix, Größe L (abgewandelt auf meine Maße und der gewünschten Länge) und mit zusätzlichem Innenfutter / Kaufshirt in schwarz
Stoffe: Weinroter Feincord mit weißen Pünktchen und weinroter Futterstoff vom Karstadt in Esslingen
Verlinkt: Rums

Nun wünsche ich Euch allen einen schönen 1. Weihnachtsfeiertag.

Liebe Grüße
Eure Steffi

Kommentare:

  1. Du siehst toll aus in Deinem Rock und die Falte siehst sicher nur Du. Ich bin auch so ein Perfektionist, aber nicht beim Nähen, denn da bin ich über das Anfängerstadium nicht hinaus gekommen. Sei nicht traurig, dass auf Deine Karten keine Resonanz kam. Sicher haben sich Alle gefreut. Nicht jeder schafft es seine Karten pünktlich fertig zu bekommen, oder meldet sich mal nach den Feiertagen bei Dir. Ich bin immer ganz spät dran, aber habe es wieder mal geschafft meine 35 Karten rechtzeitig zu verschicken :-).

    Frohe Weihnachten
    Ines♥

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Steffi,
    das mit den Weihnachtskarten ist sehr ärgerlich. Darüber wäre ich auch traurig.
    Wenn es schnell gehen muss oder soll....., oh je! Damit habe ich auch schon die eine und andere unangenehme Erfahrung gemacht. ;-) Dein Outfit sieht jedenfalls toll aus.
    Ich hoffe, du hattest insgesamt schöne Feiertage.
    Liebe Grüße von Heike

    AntwortenLöschen

Es freut mich sehr, Dich als Besucherin/Besucher (und vielleicht als baldige Leserin/baldiger Leser) auf meinen Blog begrüßen zu dürfen. Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar, Tipps und über sonstige liebe Worte.

Bitte sei mir jedoch nicht böse, wenn ich auf Deinen Kommentar nicht antworte - dafür fehlt mir leider meistens die Zeit. Aber jeder veröffentlichte Kommentar zaubert mir ein Lächeln auf die Lippen, das ist garantiert!