Sonntag, 17. August 2014

Mutterpässe in neuem Zuhause oder: Warum Mutterpässe nicht in Plastikhüllen hausen sollten!

Hallo ihr Lieben,

ihr ahnt es sicher schon: Ich habe wieder 2 Mutterpasshüllen (nach der Anleitung von Miss Margerite in etwas geändertem Format) genäht, damit die werdenden Mamis nicht mit diesen furchtbar hässlichen Plastikdingern durch die Gegend laufen müssen und stattdessen lieber eine farbenfrohe Hülle aus der Tasche zücken können. Jetzt sind die zwei Mutterpässe schön verpackt und meiner Meinung nach ein Hingucker.

Mutterpasshülle Nr. 1 darf ich Euch schon zeigen (die werdende Mami findet Frösche toll und was eignet sich da besseres als dieser tolle Froschstoff, den ich schon so oft vernäht habe):





 
Mutterpasshülle Nr. 2 kann ich Euch erstmal nur von innen und die Rückseite zeigen, da ich die Hülle erst morgen -als Überraschung!- an eine Kollegin verschenken werde.
Ich hoffe, dass sie sich freut nachdem sie mir am Freitag von ihrer Schwangerschaft erzählte und ich dann spontan entschlossen habe, ihr am Wochenende eine Hülle zu nähen.




Ihr seht, langsam werde ich mit meiner Stickmaschine auch warm und lerne die Tipps, Tricks und Kniffe kennen - ich gelobe viel mehr Stickereien, da ich mir im letzten Jahr einige tolle Sachen (Schmetterlinge, Tiere, Blumen, Schriften) gekauft hatte, aber aufgrund der Anfangsfustration nie ausprobiert habe.
Das wird aber besser, denn nach dem heutigen Ergebnis bin ich wieder voll motiviert :-)

Ich hoffe, dass sich die werdenden Mamis über diese "Aufhübschaktion" der Mutterpässe freuen und wünsche Euch allen einen tollen Sonntagabend.

Liebe Grüße
Eure Steffi

PS: Ab geht´s mit diesem Post auch zu Sewing SaSu, Crealopee, Art.of.66 und zum FamSamstag.

1 Kommentar:

  1. Schöne Mutterpasshüllen. Leider gab es sowas tolles nicht, als ich schwanger war... (oder vielleicht schon, aber ich hab´s nicht gewußt?)
    LG
    Christine

    AntwortenLöschen

Es freut mich sehr, Dich als Besucherin/Besucher (und vielleicht als baldige Leserin/baldiger Leser) auf meinen Blog begrüßen zu dürfen. Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar, Tipps und über sonstige liebe Worte.

Bitte sei mir jedoch nicht böse, wenn ich auf Deinen Kommentar nicht antworte - dafür fehlt mir leider meistens die Zeit. Aber jeder veröffentlichte Kommentar zaubert mir ein Lächeln auf die Lippen, das ist garantiert!