Donnerstag, 26. Juni 2014

Luke Mockridge, Steffi und Farbmäusle samt Shelly beim Rums

Hallo ihr Lieben,

am Samstagabend wurde meine Shelly Nr. 3 aus einem der neuen HHL-Stöffchen groß ausgeführt.
Vielleicht denkt ihr Euch jetzt: Nummer 3 - wann ist die denn entstanden? Glücklicherweise war am vergangenen Donnerstag Feiertag bei uns hier in BaWü, sodass mich die Shelly-Sucht überkommen hat und ich mir Nr. 3 nähen konnte.

Bevor´s jetzt aber zur Nr. 3 geht, möchte ich Euch kurz über die "Ausführung" dieser am Samstagabend erzählen:
Bereits vor Monaten haben wir uns Tickets (natürlich ohne an die WM zu denken) für Luke Mockridge (bekannt aus NightWash, StandUp-Migranten, TV Total...) im Stuttgarter Renitenztheater gesichert, am Samstag hatte das Warten dann ein Ende.
Vor der Show ging´s noch lecker ins angrenzende italienische Restaurant (sehr lecker und absolut empfehlenswert) essen, von wo wir auch schon Luke sehen konnten. Unsere Erwartungen an einen unkomplizierten und ungezwungenen Abend haben sich voll bestätigt: Mit Rücksicht auf die WM hatte Luke die Pause taktisch gut gelegt :-)
Die Show selbst war unterhaltsam und sehr lustig und dank der "kuscheligen" Atmosphäre (gerade einmal 250 Sitzplätze) waren wir als Publikum bestens eingebunden und die ersten 6 Reihen (wir in Reihe fünf) konnten einer Interaktion mit ihm nicht "entgehen". Nicht zuletzt mit seinem Lied über "diverse Filmchen" oder mit dem Harry Potter-Lied brachte er das Publikum zum Kochen.
Eigentlich wollte Luke mit uns noch die WM ansehen (bin ich froh, dass wir so einen tollen Abend hatten und das Spiel nicht "ansehen" mussten), aber das Signieren seines Buchs, die Autogramme und die zahlreichen Fotos verhinderten dies.
Für mich gab es ein signiertes Buch, ein Autogramm und ein Foto - Luke meets Farbmäusle eben :-)


Insgesamt war es ein sehr gelungener Abend mit einem sehr entspannten und publikumsnahen Luke Mockridge - vielen Dank Luke :-)

Jetzt aber noch kurz ein paar Sätze zur Shelly:
Puh - diese Shelly hat mich wirklich Nerven gekostet, obwohl eigentlich irgendwann einmal Routine aufkommen sollte.
Nach dem Annähen der Bündchen (außer Hüftbündchen) habe ich bemerkt, dass man leider überall die Raffnähte sieht - toll, vor lauter Euphorie habe ich darauf nicht geachtet. Also nochmal auftrennen und erneut annähen. Beim ersten Tragen stellte ich dann fest, dass mir meine 3. Shelly zu lang ist. Also habe ich am Sonntag das Hüftbündchen aufgetrennt, die Shelly um 4cm gekürzt und das Bündchen nochmal angenäht.
Insgesamt hat mich Nr. 3 deutlich mehr Nerven und Zeit gekostet (wer schon einmal Overlock-Nähte auftrennen durfte weiß von was ich spreche - vielleicht war ich auch zu unkonzentriert?!?), aber egal - jetzt ist sie wirklich perfekt :-)
Achja diese Shelly ist jetzt in Größe M mit 1,5cm Nahtzugabe zugeschnitten und dann auf Länge XS/S (irgendwo da dazwischen) gekürzt.

Für alle, die die neuen HHL-Stöffchen auch als T-Shirt o.ä. verarbeiten wollen: Der ist -im Vergleich zu den Jerseys die ich bisher für die Shellys vernäht habe- ganz schön dick und meiner Meinung nach nicht "hochsommertauglich"...!
Hier jetzt noch ein Bild meiner gekürzten Shelly Nr. 3, das am Sonntag im Garten meiner Eltern entstanden ist:

Hier nochmal der Vergleich von Nr. 1, 2 und 3:





Und weil ich es gestern nicht zu MMM geschafft habe, schiebe ich diesen Post gleich einmal zum Rums.

Euch allen jetzt aber eine gute Nacht, einen schönen Tag und viel Spaß beim Fußballgucken :-)

Liebe Grüße
Eure Steffi

Samstag, 21. Juni 2014

Freutag: kurz und bündig

Hallo ihr Lieben,

kurz und bündig? Ja eigentlich treffen diese zwei Wörter nicht auf mich zu, da ich mich einfach schlecht kurzfassen kann.
Aber heute versuche ich es einmal :-)

In dieser Woche habe ich mich über folgende Sachen gefreut:

1. Meinen Mädelsabend mit Anja und Juli, bei dem ich meine maritime Shelly ausführen konnte und Lob und Bewunderung meiner zwei Mädels erhalten habe. Es war ein richtig schöner Abend zu dritt - vielen Dank ihr 2!

2. Farbmäusle reist um die Welt, zumindest aber nach Mallorca: Vor 1,5 Wochen erreichte mich ein Bild von meiner lieben Kollegin Anja samt Farbmäusle-Ballontasche vor der Kathedrale in Palma:

 

Vielen Dank Anja für das Bild - wie gewünscht und erlaubt veröffentliche ich es hiermit.
Zudem war ein Farbmäusle-Unikat auch fast 2 Wochen in Kroatien: Die Geburtstags- und Muttertagstasche meiner Mama ist weit gereist.

3. Meine 3. Shelly ist fast fertig (Hüftbündchen fehlt noch) - heute Abend wird sie gleich ausgeführt und fotografiert, weshalb wir jetzt zu Freugrund 4 kommen.

4. Heute Abend geht es (trotz Deutschland-Spiel...ja da haben wir bei der Kartenbuchung nicht an die WM gedacht) zu Luke Mockridge ins Renitenztheater nach Stuttgart.
Vielleicht kennt ihr Luke ja aus Nightwash, den StandUp-Migranten oder aus TV total? In jedem Fall wird das ein lustiger Abend und ich hoffe, dass ich ein paar Bilder von ihm, vielleicht sogar ein Bild mit ihm und mir und natürlich Bilder von mir mit meiner Shelly Nr. 3 Euch zeigen kann.

So, Ziel erreicht - ein für mich kurzer Post.
Ich wünsche Euch ein sonniges Wochenende und heute Abend viel Spaß beim Spiel - Jungs ihr schafft das. Wir werden fleißig den Liveticker laufen lassen und dann hoffentlich nach dem Spiel hupend durch Stuttgart fahren.

Liebe Grüße
Eure Steffi

Mittwoch, 18. Juni 2014

Me Made Mittwoch-Premiere: Shelly Nr. 1 und 2

Hallo ihr Lieben,

endlich ist es soweit: Heute ist meine Premiere bei Me Made Mittwoch.
Eigentlich hatte ich schon vor einem Jahr 2 T-Shirts und 3 Röcke genäht. Damals hatte ich jedoch noch keinen Blog und erst recht wusste ich nichts von Linkpartys wie dieser.
Nach den ersten 5 Kleidungsstücken hat mich irgendwie die Kleidungs-Nählust verlassen - warum auch immer. Ich habe mich dann eher auf Taschen, Loops, Weihnachtsgeschenken und Babysachen (für Freundinnen) konzentriert, aber vor einigen Wochen hat mich dann die Shelly- und Frau Emma-Motivation gepackt.
Jetzt sind die ersten 2 Shellys fertig und die Bilder im Kasten ähhh im Smartphone, PC und auf meinem Blog:

Shelly Nr. 1

Shelly Nr. 2

Meine treuen Leserinnen kennen beide Modelle sowohl am Kleiderbügel als auch an mir, aber die Gegenüberstellung ist neu.

Nr. 1 und Nr. 2 unterscheiden sich wie folgt:
- Natürlich ein anderer Stoff, aber das ist ja offensichtlich :-)
- Nr. 2 habe ich mit einem kürzeren Hals- und Armbündchen genäht
- Nr. 1 und 2 sind in Größe L zugeschnitten, jedoch Nr. 2 ohne Nahtzugabe (außer am Ausschnitt)
- Nr. 2 habe ich mit Länge der Größe S und mit Hüftbündchen genäht (jedoch nicht die angegeben Länge verwendet)

Weitere Shellys sind schon in Planung und die Stoffe (die neuen HHL-Stöffchen) liegen bereit. Ebenso möchte ich mich in absehbarer Zeit an meine Frau Emma machen.

Ich wünsche Euch einen tollen Mittwoch, morgen einen entspannten Feiertag (für all die, die in den Genuss kommen wie wir in Baden-Württemberg) und jetzt guck ich einmal, was all die anderen Mädels bei MMM für sich gezaubert haben.

Liebe Grüße
Eure Steffi

Sonntag, 15. Juni 2014

Shelly Nr. 2 an einem "verschweinten" Abend

Hallo ihr Lieben,

erstmal möchte ich mich für all Eure lieben Kommentare zu meiner Shelly Nr. 1 bedanken - es freut mich, dass sie Euch ebenso gut wie mir gefällt.

Gestern habe ich Euch bereits ein Tragebild von Shelly Nr. 2 versprochen. Da heute Abend der lang ersehnte Mädelsabend mit meinen Mädels Anja und Juli ansteht (Mädels ich freu mich!) und ich demnach vorzeigbar gerichtet bin, kann ich das Tragebild schon so schnell nachschieben.


Vom Schnitt her ist diese Shelly etwas anders, etwas enger und somit figurbetonter (Größe L ohne Nahtzugabe bzw. Nahtzugabe nur am Ausschnitt). Die Arm- und das Halsbündchen sind enger und passen sich somit besser an.
Vom blauen Anker-Stoff bin ich jedoch etwas enttäuscht: Er war nach dem Vorwaschen bereits etwas verwaschen, was aber für den Stoff scheinbar "normal" ist (beim großen sozialen Netzwerk habe ich ein paar Fotos von Werken aus diesem Stoff gesehen und die sehen ähnlich aus). Aber den Sommer über wird das T-Shirt halten und im nächsten Jahr will ich dann eh eine Nummer kleiner nähen können :-)

Und warum werde ich die Shelly an einem "verschweinten" Abend ausführen? Das ist ganz klar: Wir 3 Mädels treffen uns im Schlachthof Stuttgart mit dem angrenzenden Schweinemuseum :-)

Euch wünsche ich einen tollen Sonntagabend und ich freu mich schon jetzt, dass ich am kommenden Mittwoch meine Premiere bei Me Made Mittwoch feiern kann.

Liebe Grüße
Eure Steffi

PS: Die zur Wickelunterlage faltbare Windeltasche (von hier) werde ich heute übrigens meiner lieben Freundin Anja überreichen, da sie sie zum einen für den kleinen Tim gut gebrauchen kann und zum anderen weil ich bei ihr weiß, dass sie meine Arbeit und Mühe schätzt.

Samstag, 14. Juni 2014

Tataaaaaaaaaa: Tragebild meiner Shelly Nr. 1

Hallo ihr Lieben,

für all die ungeduldigen Leserinnen unter Euch: Endlich kann ich Euch meine Probeshelly an mir und nicht nur auf dem Kleiderbügel zeigen. Zugegeben auf dem Kleiderbügel sieht das Gesamtkunstwerk etwas unförmig aus, was sich -wie ihr gleich sehen könnt- an mir nicht bestätigt.
Ich bin mir bewusst, dass meine Probeshelly nicht perfekt aber wie ich finde durchaus tragbar ist:


Zum einen finde ich den Ausschnitt (obwohl ich das Halsbündchen etwas gekürzt und erneut angenäht habe) und die Armbündchen etwas zu groß und zum anderen ist die Shelly etwas schlabbrig aber sehr bequem, etwas tunikaartig und ich fühle mich dennoch sehr wohl in ihr.
Shelly Nr. 2 passt von der Form her deutlich besser, der Ausschnitt ist auch bürotauglicher und die Ärmelchen sind enger, ist aber trotzdem noch bissle verbesserungswürdig (um die Taille herum). Shelly Nr. 3, die ich bald aus den neuen HHL-Stöffchen nähen möchte, sollte dann aber perfekt sein - ganz nach dem Motto "Alle guten Dinge sind drei".

Meine 2. Shelly zeige ich Euch dann morgen - versproche.
Ich wünsche Euch einen schönen Samstagabend mit WM, Grillen oder was ihr sonst so geplant habt.

Liebe Grüße
Eure Steffi

Montag, 9. Juni 2014

Endlich ist es soweit: Meine Shellys

Hallo ihr Lieben,

Shellys und nicht Shelly? Das fragt ihr Euch jetzt sicherlich, denn letzten Sonntag habe ich Euch nur von einem Exemplar vorgeschwärmt und Euch auf die Bilder warten lassen.

Bevor es aber die Bilder gibt, noch ein paar Worte zu meinem Shelly-Projekt: Die Shelly lässt sich wirklich einfach nähen und der Schnitt hat gleich beim Probestück recht gut geklappt. Bei neuen Schnittmustern bin ich ja immer recht skeptisch, da ich nur sonntags nähen kann (ok, dank des heutigen Feiertags auch an einem Montag) und dann das Projekt auch klappen muss. Und wenn am Ende eines Nähnachmittags dann das Ergebnis niht so ist wie gedacht, dann ist etwas schlechte Laune angesagt :-) Kennt ihr das?
Aber das ist auch ganz egal, denn dieses Mal war das neue Projekt ein Erfolg :-)

Meine 1. Shelly (=Probeshelly) habe ich in Größe L (mit Nahtzugabe: 1cm) genäht, obwohl ich eigentlich Größe 40 trage. Das Ärmelbündchen habe ich weiter geschnitten (habe recht kräftige Oberarme und wollte nicht, dass die Bündchen extrem spannen), aber etwas kürzer darf es für Nr. 2 schon sein.
Dank zweier Abnäher im Hüftbereich (dort war Nr. 1 einfach zu weit und schlabbrig) und eines kürzeren Halsbündchens ist meine Probeshelly richtig gut geworden. Einzig die Schulterweite ist nicht ganz so ideal (Naht zwischen Hauptteil und Ärmelchen sind zu weit in Richtung Schultern), aber dafür ist ja ein Probestück auch gedacht.


Stoffe: Jersey "DancingDrops" in türkis von Hamburger Liebe, lila Pünktchen-Jersey (Hüpfendes Komma, Rutesheim)

Tja und dann hatte ich aufgrund des Druckerstreiks (eigentlich war heute Nachmittag ein anderes Projekt geplant) heute Zeit - Zeit für Shelly Nummer 2.
Dieses Mal habe ich sie in Größe L mit 1cm Nahtzugabe am Ausschnitt, keiner Nahtzugabe an der Seite und auf Länge der Größe S aber mit 1cm Nahtzugabe zugeschnitten. Die Armbündchen sind nun 5cm und das Halsbündchen 3cm kürzer (als bei Nr. 1), das Hüftbündchen habe ich nicht gedehnt angenäht und dadurch ist dieses auch länger als angegeben. Und was soll ich sagen: Die 2. Shelly ist zu 100% perfekt - der Ausschnitt ist schön und angenehm groß und die Schulternähte rutschen nicht mehr die Schulter "hinunter".
Aber seht selbst:


Stoffe: Beide Stoffe aus dem KreativEck, Ostfildern-Nellingen

Insgesamt bin ich mit meinen 2 Shelly super zufrieden und freue mich schon, wenn ich Euch die ersten Tragebilder (aufgrund der heutigen Hitze und meines "Feiertagsoutfits" werden diese nachgereicht) präsentieren kann. Lasst Euch von den Shelly-Bildern nicht irritieren, so unförmig wie auf dem Kleiderbügel sehen sie nicht aus - im Gegenteil: Sie passen perfekt und sind maßgeschneidert :-)

Die nächsten 2 Shelly sind übrigens schon in Planung und die vorgewaschenen Stoffe liegen bereit.

Ich hoffe Ihr hattet ein tolles Pfingstwochenende und genießt das Sommerwetter. Euch nun einen schönen Abend und morgen einen guten Start in eine kurze Arbeitswoche.

Liebe Grüße
Eure Shelly-verliebte Steffi

PS: Ab damit geht´s heute noch zu Sewing Sasu, Crealopee (zum ersten Mal dabei) und zu Art.of.66 (ich glaub auch zum ersten Mal):-)

Sonntag, 1. Juni 2014

I´m in love with Shelly

Hallo ihr Lieben,

all die fleißigen Näh-Bienchen unter Euch wissen sicherlich was/wer hier gemeint ist und für all nicht nähenden Leserinnen: Ich habe nicht die Uferseite gewechselt *lach*, vielmehr handelt es sich bei Shelly um ein Shirt-Schnittmuster von Farbenmix :-)
Vor gut einer Woche habe ich wieder einmal so viele tolle Shellys bei MMM und beim RUMS gesehen bewundert und da kam das Schnittmuster passend zu meinem neuen Vorsatz (wieder mehr für mich und mehr Kleidung für mich nähen) gerade recht.
Eigentlich hatte ich ja einen Baumwoll-Jersey in lila mit Pünktchen in lavendel im Schrank (der diente jetzt auch als Probestoff), aber naja wie ich halt so bin: Ich kauf schon jetzt Stoff für Shelly Nr. 2 für den Fall, dass der Schnitt mir gefällt und steht.
Kommen wir jetzt aber wieder zu Nummer 1: Hierfür hatte ich eigentlich Bündchen in lavendel auf der Nadelwelt in Karlsruhe ergattert - aber nur eigentlich. Irgendwie war mir das dann zu langweilig, uninteressant und hätte so nach "gekauft" ausgesehen. Ein Blick in meine Jersey-Kiste vom Möbelschweden offenbarte mir gut 0,8 x 1,4m des HHL-Stoffs "Dancing drops" in türkis - der Bündchenstoff für Shelly Nummer 1 war gefunden. Ich verrate jetzt nicht, dass ich vor dem Nähen bereits Stoff für Shelly Nr. 3 und 4 gekauft habe (Post vom letzten Freitag) und das ohne zu wissen, ob mir der Schnitt überhaupt steht.

Ach ich schweife schon wieder ab, jetzt aber zu meiner Shelly. Nach dem Vermessen habe ich mich für die Größe L (normalerweise hab ich bei Shirts eher eine M) entschieden und natürlich wollte ich keine bösen Überraschungen beim Nähen/Anprobieren erleben, daher habe ich gleich mal mit 2cm Nahtzugabe zugeschnitten - um 1cm habe ich diese dann gleich wieder gekürzt.
Ich muss dazu sagen, dass ich eine kleine Perfektionistin bin und der Sonntagabend gelaufen ist, wenn das jeweilige Nähprojekt nicht so ausfällt wie gedacht, daher der "Sicherheitsgedanke". Es wäre wohl eine mittelschwere Katastrophe, wenn mir ein Schnitt gefällt und ich dann feststellen müsste, dass ich zu knapp zugeschnitten habe.
Gut, jetzt wieder zur Shelly. Nach der eingekürzten Nahtzugabe gings ans Nähen, Raffen & Co., abgesehen von einem kleinen, großen Overlock-Streik (hinter das "Problem" sind wir nicht gekommen, nach gefühlten 100x Einfädeln hats dann wieder geklappt) lief aber alles problemlos. Die erste Anprobe vor dem Bündchenannähen zeigte schon, die Shelly ist mein Schnitt.
Letztendlich ist meine Shelly jetzt fast fertig - fast weil ich 1. nochmal das Halsbündchen auftrennen (Fleißaufgabe dank Overlock-Nähte), einkürzen und nochmal annähen werde (wer lesen und sich das Gelesene behalten kann ist halt auch beim Nähen klar im Vorteil ->  beim Zuschneiden/Nähen des Bündchens hätte ich wohl beachten soll, dass die Nahtzugabe bereits enthalten war) und 2. ich mir noch nicht sicher bin ob das Hüftbündchen dran soll oder nicht.
Klar ist jedoch, dass ich 1. viele Shellys nähen und 2. bei Shelly Nr. 2, 3, 4... ein paar Änderungen vornehmen bzw. die bereits vorhandenen Änderungen (z.B. "längeres" Armbündchen, da ich recht kräftige Oberarme habe) beibehalten werde. Mehr dazu aber bei der Vorstellung meiner Shelly (und somit meinem 1. Mal beim MMM).

Jetzt habe ich Euch von meiner ersten Shelly so viel erzählt und ihr seid bestimmt auch neugierig auf die Bilder, aber da müsst ihr Euch bis zum kommenden Wochenende noch gedulden :-)

Ich hoffe Ihr hattet auch ein tolles, kreatives und erfolgreiches Wochenende und wünsche Euch einen erholsamen Sonntagabend und einen guten Wochenstart.

Liebe Grüße
Eure Steffi