Sonntag, 6. April 2014

Die Wendy wend i ned

oder für alle Nicht-Schwaben: Die Wendy wende ich nicht :-)

Am kommenden Freitag steht das erste "Kreativ-Highlight" des Jahres an: Ein Besuch der Messe "Kreativ" hier bei uns in Stuttgart. Eigentlich fand die Kreativ bislang nur im November im Rahmen des Messeherbstes (verschiedene Messen gleichzeitig) statt, jedoch gibt es jetzt auch eine Frühjahrsversion was mich natürlich sehr freut. Auch wenn das Angebot für Nähsüchtige eher überschaubar ist, so habe ich im letzten November doch den einen oder anderen Stoffschatz sowie tolle Gurtbänder und andere Dinge ergattern können.
Aus diesem Grund war natürlich klar, dass ich auch im Frühjahr zur Kreativ gehen muss - im Vergleich zum Herbst aber nun an einem Freitag (an dem ich dank Überstundenabbau frei habe) und ich hoffe, dass der Messebesuch dann deutlich entspannter wird.
Leider ist die Messe mit der Creativa (die jetzt erst in Dortmund war) in keinster Weise zu vergleichen - sofern ich das über die Ausstellerlisten herausfinden konnte, dennoch freue ich mich auf nächsten Freitag. Mal sehen welche Errungenschaften ich Euch dann hier präsentieren darf/werde.

Nächsten Freitag als auch auf den Stoffmärkten hier in der Umgebung möchte ich natürlich nicht (wie im Herbst) mit einer 0815-Standardeinkaufstasche herumlaufen, sondern ein Eigenwerk mitnehmen. Erst unlängst habe ich bei Blimi & me eine Einkaufstasche entdeckt, die sich als Wendetasche "Wendy" (daher auch der Name) von Pattydoo herausstellte.
Nachdem ich also die Wendy inkl. Außentaschen ins Auge gefasst habe und die Stoffe schnell ausgesucht waren, gings heute ans Nähen. Sowohl die Anleitung für die Außentaschen (und wer will auch noch für ein separates Innentäschchen) als auch das Anleitungsvideo waren -wie von Ina gewohnt- sehr gut verständlich, sodass diese Tasche auch problemlos von Anfängern mit Grundkenntnissen nachgearbeitet werden kann.

Jetzt möchte ich Euch aber nicht länger auf die Folter spannen, hier meine Wendy:

Vordersansicht
Rückansicht
Rückansicht mit Verschlussbändchen
Im zusammengerollten Zustand
Schnitt/Anleitung: Umhängetasche "Wendy" von Ina (Pattydoo)
Stoffe: Bunter Außenstoff vom Möbelschwede (war damals eher ein Notkauf und da der Stoff ziemlich stabil ist, habe ich diesen nun für diese Tasche verwendet), grüner Futter- und Außentaschenstoff vom KreativEck (Ostfildern-Nellingen)


Da meine Wendy ausschließlich als Einkaufstasche dienen soll, finde ich die Außentaschen ganz praktisch. Sollte ich mir aber je einmal eine Wendy als Handtasche nähen, dann würde ich auf diese glaub verzichten.

Abweichend von der Anleitung habe ich Gurtband (statt genähten Trägern) verwendet, die Nähte alle schön gebügelt, die Tasche am oberen Rand nur 1x knappkantig abgesteppt, die Träger außen nochmal mit einem Kreuzstich (ich glaub zumindest, dass er so heißt) stabilisiert und ein Band mit KamSnap (Bild 4) eingenäht, damit ich die Tasche zusammenfalten/-rollen kann.
Die Lösung ist prima, jedoch war ich zum Schluss wohl etwas unkonzentriert, weshalb das Band nicht mittig (warum auch immer) ist - aber egal, die Konstruktion hält und ich hoffe, dass ihr mir diesen kleinen Fehler verzeiht (ja ja, ich kann meinen Perfektionismus einfach nicht ablegen) :-)

Meine Wendy schicke ich heute schonmal zu SewingSasu und TT - Taschen und Täschchen, am Donnerstag in einem neuen Post zum RUMS und am Freitag freue ich mich sicherlich über mehrere Dinge.

Nun wünsche ich Euch allen noch einen schönen und ebenso sonnigen Sonntagabend und morgen einen guten Wochenstart.

Liebe Grüße
Eure Steffi

1 Kommentar:

  1. Hallo Steffi,
    die Tasche ist echt toll geworden !
    Und die Idee find ich super, das man die Tasche zusammenrollen kann und dann mit dem Bändchen verschliessen. So kann man die ganz platzsparend auch in der Handtasche verstauen.
    Mit Deiner selbstgenähten Tasche macht der Messebesuch bestimmt noch mehr Spaß :-)
    VG
    Blimi

    AntwortenLöschen

Es freut mich sehr, Dich als Besucherin/Besucher (und vielleicht als baldige Leserin/baldiger Leser) auf meinen Blog begrüßen zu dürfen. Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar, Tipps und über sonstige liebe Worte.

Bitte sei mir jedoch nicht böse, wenn ich auf Deinen Kommentar nicht antworte - dafür fehlt mir leider meistens die Zeit. Aber jeder veröffentlichte Kommentar zaubert mir ein Lächeln auf die Lippen, das ist garantiert!