Donnerstag, 27. Februar 2014

Es RUMst zum ersten Mal



Einen wunderschönen guten Morgen zusammen,

nachdem meine Handtasche seit fast 2 Wochen fertig ist, ich aber erst letztes Wochenende Fotos bei Tageslicht machen konnte und die Tasche bereits im letzten Post vorgestellt habe, schicke ich meine Ballontasche von Fliegenpilzle eben erst heute zum RUMS:



Für all diejenigen, die heute zum ersten Mal auf meinen Blog sind, hier nochmal die Veränderungen zur ursprünglichen Anleitung:
- Verstärkung des Innenstoffs (war sehr dünn) mit Vliesline H200
- Abnäher, damit die Tasche einen Boden und Volumen hat sowie Verstärkung der Bodennaht mit Schabrackeneinlage
- Magnet- statt Druckknopf zum Verschließen der Tasche
- Eingesetzte Reißverschluss-Innentasche nach der Anleitung von Roswitha (Schnabelina)
- Innentaschen für mein iPhone, Lippenstift, Kulli & Co.
- Beidseitiges knappkantiges Absteppen der Nahtzugabe zwischen Bund und Taschenteil
- Kürzere Taschenträger (statt 65 nur 62 cm lang)

Da ich nicht weiß wie streng die Ladies beim RUMS sind (Vorgabe ist eigentlich ein Post vom heutigen Tag und da lieg ich mit letzten Samstag natürlich meilenweit entfernt!), möchte ich Euch heute neben meiner Tasche (die Bilder und meine Ergänzungen kennt ihr ja schon und findet ihr hier) auch eine kurze Rezension des eBooks geben. 
Bitte beachtet, dass es sich hier ausschließlich um meine persönliche Einschätzung handelt!

Auf der Suche nach einer schönen, aber auch wandelbaren Handtasche bin ich auf die Ballontasche von Fliegenpilzle bei Dawanda gestoßen, da die gezeigte Tasche tolle Falten hatte und so einen eleganten Touch hat.
Die Anleitung ist bebildert und recht gut beschrieben. Für Taschenunerfahrene fehlen vielleicht ein paar Infos (z.B. Nahtzugabe der Runden einschneiden), aber mit etwas Taschen- oder Nähkurserfahrung sollte es kein Problem. sein.
Leider hab ich auch etwas zum Meckern:
Im Vergleich zu anderen eBooks z.B. vom Kreativlabor Berlin oder von Klimperklein (die eBooks von Julia und Pauline kann ich mit bestem Gewissen auch Anfängern empfehlen - da stimmt einfach alles: Super gute Anleitungen und faire Preise) ist das eBook mit einem Preis von 3,90€ ok, dafür aber nicht so ausführlich beschrieben. Leider muss auch das Schnittmuster erstmal selbst erstellt werden (was aber kein Problem und recht zügig erledigt ist), es gibt keine beschriebenen Variationsmöglichkeiten und was ich sehr schade fand: Es gibt keine Probenäherinnenbilder (auch nicht auf dem Blog), da es vermutlich keine Probenäherinnen gab.

Dennoch ist das Ergebnis eine tolle Handtasche, die mit etwas Taschenerfahrung recht zügig genäht ist. Verzichtet man auf zusätzlichen Schicknack (z.B. meine Abnäher, Innentaschen usw.) und verwendet man statt genähten Trägern z.B. Gurtband, dann ist die Tasche noch schneller fertig. Aufgrund des Basismodells (ich nenn das jetzt einfach mal so) hat man unendlich viele Gestaltungsmöglichkeiten und kann mit verschiedenen Stoffen, Farben, Getüddel & Co. spielen.
 
Übrigens ist meine Ballontasche seit Montag meine ständige Begleiterin und bislang habe ich von Kolleginnen und Freundinnen viel Lob dafür erhalten :-)

Nachdem ich den Post daheim bereits vorbereitet und vergessen habe, diesen gleich online zu stellen, wird das jetzt in der Pause kurz nachgeholt.
Ich wünsche Euch allen und all denjenigen, die heute über RUMS bei mir landen (herzlich Willkommen auf meinem Blog!), einen schönen (leider hier im Großraum Stuttgart verregneten) und kreativen Donnerstag.

Heute Abend werde ich beim KreativEck in Ostfildern vorbeischauen, damit ich nochmal diesen tollen Sternchenjersey (klick hier) besorgen kann.


Liebe Grüße
Steffi

Montag, 24. Februar 2014

Ich bin überwältigt...

...von Eurem Feedback und den vielen lieben Kommentaren zu meiner neuen Handtasche und/oder zu meinem Blog - vielen lieben Dank!
Es ist schön, immer wieder neue "Nähverrückte" (natürlich im positiven Sinne!) und deren Blogs "kennenzulernen" - natürlich habe ich mich auch gleich als Leserin bei Euch eintragen!

Zudem freue mich riesig über die ersten 6 eingetragenen Leserinnen - herzlich Willkommen auf meinem Blog :-)

Ich wünsche Euch nun einen schönen und sonnigen Wochenstart (zumindest hier im Großraum Stuttgart).

Liebe Grüße & bis bald
Eure Steffi

Samstag, 22. Februar 2014

Handbags are a girl´s best friend oder: Meine Neue!

Hallo zusammen,

ich habe ne Neue - eine neue Handtasche und muss zugeben, dass die Tasche bereits letzten Sonntag fertig geworden ist. Bislang konnte ich die Tasche nie bei Tageslicht fotografieren, da ich unter der Woche erst mit einbrechender Dunkelheit daheim war.
Aber am heutigen Samstag hat sich die Chance dazu geboten :-)

Die Tasche habe ich nach dem eBook "Ballontasche" von Fliegenpilzle genäht, jedoch habe ich aufgrund fehlender Variationsmöglichkeiten ein paar Optimierungen vorgenommen:

- Verstärkung des Innenstoffs (war sehr dünn) mit Vliesline H200
- Abnäher, damit die Tasche einen Boden und Volumen hat sowie Verstärkung der Bodennaht mit Schabrackeneinlage
- Magnet- statt Druckknopf zum Verschließen der Tasche
- Eingesetzte Reißverschluss-Innentasche nach der Anleitung von Roswitha (Schnabelina)
- Innentaschen für mein iPhone, Lippenstift, Kulli & Co.
- Beidseitiges knappkantiges Absteppen der Nahtzugabe zwischen Bund und Taschenteil
- Kürzere Taschenträger (statt 65 nur 62 cm lang)

Mein Fazit: Von meiner neuen "Begleiterin" mit den wunderschönen Falten bin ich absolut begeistert. Besonders gut gefällt mir die Kombi der Stoffe und das Highlight mit der pinken Zackenlitze - die Tasche ist zwar schlicht, aber die Zackenlitze verleiht ihr einen frechen Farbtupfer. Und mit den individuellen Optimierungen ist die Tasche auch genau so, wie eine Tasche für mich sein muss.
Achja, obwohl Schlüsselfinder in Handtaschen immer sehr großen Anklang finden, habe ich bewusst darauf verzichtet. Dank meines großen Wollfilz-Webband-Zackenlitzen-Schlüsselanhängers erfühle ich meine Schlüsselbund immer sofort :-)

Lange habe ich Euch jetzt auf die Folter gespannt, jetzt gibt´s auch endlich die Bilder dazu:




Und ab damit gehts zu TT - Taschen und Täschchen, Freutag, Sewing SaSu, Meertjes Stuff und zum RUMS (am nächsten Donnerstag, da ich den letzten RUMS aufgrund fehlender Bilder verpasst habe).

Ich wünsche Euch allen ein wunderschönes Wochenende und freue mich natürlich gerne über Euer Feedback.

Liebe Grüße
Steffi

PS: Mein nächstes Taschenprojekt für morgen steht schon in den Startlöchern: Eine Gretelies solls werden!

Sonntag, 9. Februar 2014

Neues Stoffparadies entdeckt

Hallo zusammen,

am gestrigen Samstag haben wir einen Kurzausflug ins benachbarte "Ausland" (sprich Baden :-) ) gemacht, um dort ursprünglich etwas abzuholen. Aber dann kam der Satz, auf den wohl jede Nähverrückte wartet: Steffi, gibt es in Karlsruhe ein Nähgeschäft, dass auch nachmittags geöffnet hat. 
Ein Klick und die Befragung von Mr. Google brachte das Ergebnis: Das Nähzentrum Senci (Amalienstraße 31, Karlsruhe). 

Dort angekommen verschaffte ich mir zunächst einen Überblick, um mich dann an den wirklich interessanten Punkten genauer umzusehen. Die Auswahl an Bekleidungs-, Baumwoll- (gemustert, uni, gepunktet und und und) und Jerseystoffen ist gigantisch. Natürlich gibt es auch Fleece, Frottee, Cord, Nicky und Vliese. Zudem gibt es eine große Auswahl an Knöpfen, Garnen, Wolle, Bänder, Nähmaschinen und sonstiges Zubehör, welches man beim Nähen benötigt. 
Leider war das Angebot an Kunstleder nicht wirklich überzeugend (schade, denn die Rollen standen auch sehr versteckt im Eck und farblich war nicht das dabei, was ich mir erhofft hatte), das machte aber die Auswahl an allen anderen Dingen ein bisschen wett.
Beim Bezahlen erwähnte ich, dass wir aus dem Großraum Stuttgart sind und dann kam das Paradies auf Erden: "Wir haben im letzten Jahr ein Stoffladen in Stuttgart eröffnet" - perfekt :-) Hier der Link für alle, die sich vielleicht einmal dorthin verirren möchten: Stuttgarter Nähcenter Senci | Königstr. 80 | 1. OG | 70173 Stuttgart

Ich selbst kann nur sagen, dass der Karlsruher Laden wirklich gut ist. Wie das Stuttgarter Geschäft ist werde ich in der nächsten Zeit sicher mal testen und Euch das wissen lassen. Vielleicht war jemand schon dort und kann ein Feedback als Kommentar geben?

Diese Info wollte ich Euch -sofern ihr aus dem Großraum Stuttgart kommt- nicht vorenthalten und wünsche allen einen schönen, kreativen Sonntag.

Liebe Grüße
Steffi

Samstag, 8. Februar 2014

Zum ersten Mal dabei

Das Jahr ist zwischenzeitlich einen guten Monat alt und erst Anfang Februar komme ich nun dazu, meinen ersten Vorsatz in die Tat umzusetzen: Endlich einmal meine Werke "online" auszustellen.
Zwischenzeitlich gibt es ja jede Menge Blogs, auf denen man seinen Post verlinken und somit sein Werk präsentieren kann. Und tataaaa: Heute werde ich zum ersten Mal bei FamSamstag (Für andere machen Samstag), Made4Boys, Sewing SaSu und beim Freutag mitmachen. 
Regelmäßige betrachte ich bei FamSamstag, beim Freutag und bei RUMS all die tollen Sachen, die die anderen Nähmädels unter der Woche für sich (oder andere) gezaubert haben. Neben den vielen Inspirationen lernt man durch diese Linkpartys (vielen Dank an Christine, die mir die fehlende Bezeichnung hierfür genannt hat) auch viele neue Blogs kennen und sieht neue Ideen.
Schon öfters habe ich mit einer Teilnahme bei diesen "Mitmach"-Blogs geliebäugelt, es dann aber irgendwie nie auf die Reihe gebracht. Aber das ändert sich heute.

Vor einiger Zeit bat mich eine liebe Kollegin (ja Annika Du bist gemeint :-) ), ob ich für Sie nicht "so eine Mütze und Halssocke" (sie zeigte mir die Modelle ihrer Tochter) nähen könnte. Da ich immer gerne neue Sachen (in diesem Fall die Wendezimpfelmütze von Klimperklein.de und die Halssocke von Olilu.de) ausprobiere und Annika eine sehr liebe Kollegin ist, war die Antwort auf ihre Frage völlig klar: Natürlich, sehr gerne!
In der Gestaltung war ich relativ frei, da die Sets an zwei befreundete Jungs-Mamis verschenkt werden. Einige Wochen zuvor hatte ich den Sternchen-Jersey im KreativEck in Ostfildern-Nellingen entdeckt und eigentlich für ein anderes Projekt fotografiert (das darf ich dort seitdem ich nett gefragt habe, dort gute Kundin bin und mittlerweile mit Namen angesprochen werde). Die Entscheidung war dann kurz und "schmerzlos": Der Stoff soll es sein. Noch am gleichen Abend war der Jersey, das passende Fleece und Bündchen gekauft und wenige Tage später frisch gewaschen und gebügelt in meinem Nähzimmer.
Nachdem ich vor einigen Wochen sehr gute Erfahrungen mit dem eBook Wendebindemütze von Klimperklein.de gemacht hatte, war ich bei Pauline von Klimperklein wieder auf der Suche nach einem eBook, welches Annika´s Mützenvorstellung entsprach. Und wie es der Zufall will bin ich dort fündig geworden :-)
Auch von diesem eBook bin ich wieder total begeistert: Jeder Schritt ist bebildert und selbst der kleinste Handgriff wird detailliert beschreiben. Ich bin überzeugt, dass selbst Anfänger mit geringen Kenntnissen mit Hilfe dieses eBooks tolle Mützen nähen können! Auch wenn das eBook kein Freebook ist, die paar Euro lohnen sich absolut und man merkt, dass viel Arbeit in dieser Anleitung steckt!

Hier jetzt aber endlich die Bilder und somit mein Beitrag zu FamSamstag (Für andere machen Samstag),
Made4Boys, Sewing SaSu und zum Freutag:

Anleitung/Schnittmuster Mütze: Wendezipfelmütze von klimperklein, www.klimperklein.de
Anleitung/Schnittmuster Halssocke: Halssocke nach www.olilu.de
Das erste Set hat meine Kollegin übrigens schon bekommen - sie ist (ebenso wie ich) total begeistert.

Ich wünsche Euch allen ein schönes Wochenende und hoffe, dass sich durch die Teilnahme viele Nähmädels auf meinen Blog "verirren" :-)

Liebe Grüße
Steffi